«10vor10» vom 22.5.2017

Beiträge

  • FOKUS: Die Energiewende kommt

    Es ist entschieden: Wasserkraft, Sonnen- und Windenergie zählen zu den Alternativen, deren der AKW-Strom bald weichen soll. Die Energiestrategie 2050 bleibt aber eine Herausforderung und ist Chance zugleich. «10vor10» zeigt, welche Möglichkeiten es bereits gibt und woran noch getüftelt wird.

  • FOKUS: Studiogespräch mit Benoît Revaz (BFE)

    Benoît Revaz, Direktor des Bundesamts für Energie, ist zu Gast im Studio, nennt die Vor- und Nachteile der erneuerbaren Energien und erklärt, was es benötigt, um die Energiestrategie umsetzen zu können.

  • FOKUS: Durch die Energiewende zur Winterlücke?

    Wirtschaftsvertreter haben Bedenken, dass in Zukunft die Strom-Versorgungssicherheit in der Schweiz während der Winter nicht mehr gewährleistet werden könnte, weil die Zufuhr des AKW-Stroms fehlen wird. «10vor10» erklärt.

  • FOKUS: Studiogespräch mit Benoît Revaz (BFE) – Teil 2

    Benoît Revaz, Direktor des Bundesamts für Energie, ist zu Gast im Studio, nennt die Vor- und Nachteile der erneuerbaren Energien und erklärt, was es benötigt, um die Energiestrategie umsetzen zu können.

  • Gibraltar – zwischen Grossbritannien und Spanien

    In den kommenden Brexit-Verhandlungen wird Grossbritannien an allen Fronten gefordert sein. Auch ganz im Süden der EU. London hält nämlich an den Ansprüchen auf seine Exklave Gibraltar fest. Die Gibraltarer hingegen sind beunruhigt. Nirgendwo sonst war die Opposition gegen den Brexit grösser.

  • Öffentlichkeitsfahndungen – zu oft, zu schnell?

    Hooligans, Chaoten, gewalttätige Demonstranten. Seit einigen Jahren sucht man nach ihnen im Internet, indem man ihre Fotos online stellt. Lange herrschte breite Akzeptanz. Jetzt wächst die Kritik. Juristen werfen den Behörden Leichtfertigkeit vor. Denn, was einmal im Internet ist, bleibt auch dort.

  • Newsflash

    Trump in Israel +++ Türkei: Massen-Prozess +++ Sommaruga auf Lesbos

  • Welches Papier, welche Schrift, welche Farbe?

    Eine Visitenkarte ist ein Must-Have für jede Geschäftsfrau und jeden Geschäftsmann. Heute oft auch digital, vernetzt über die sozialen Netzwerke, waren es früher aufwendige Drucke. In einem neuen Kunstband von der Edition Patrick Frey, kann man jetzt die Visitenkarten bekannter Künstler anschauen.