«10vor10» vom 1.7.2014

Beiträge

  • WM Out für die Schweiz

    Die Schweizer Fussball Nationalmannschaft hat in Brasilien unglaubliches gezeigt. Dennoch hat es knapp für den Viertelfinale nicht gereicht. In der 118. Minute kassierte die Schweiz das 1 zu 0 gegen Argentinien. «10vor10» fragt bei verschiedenen SRF-Sonderkorrespondenten in Südamerika nach, wie die Leistung der Schweizer dennoch beurteilt wird.

  • Polizei hält Sarkozy fest

    Das gab es in noch nie in der französischen Republik. Ein Ex-Präsident wird in Polizeigewahrsam genommen. Nicolas Sarkozy wird seit heute früh von der Polizei festgehalten, weil er versucht haben soll, einen Richter zu bestechen. Die Angelegenheit steht im Zusammenhang mit der sogenannten Bettencourt-Affäre. «10vor10» fragt beim SRF-Korrespondenten Michael Gerber in Paris nach, ob diese Festnahme Teil einer Intrige ist.

  • Warum Eritreer in die Schweiz wollen

    Waren die Asylgesuche in der Schweiz in den letzten zwei Jahren stetig rückläufig, zeichnet sich seit letztem Monat eine Trendwende ab. In der Schweiz ersuchen wieder mehr Menschen um Asyl. Dabei sind die Eritreer die grösste Gruppe von Asylsuchenden in der Schweiz. «10vor10» will wissen, warum so viele Eritreer gerade in die Schweiz kommen.

  • App sorgt weltweit für Streiks

    Ein Taxidienst sorgt seit kurzem in mehreren europäischen Städten für Streiks und Klagen. Uber heisst der neue Mitbewerber, der über eine Smartphone App für Taxikunden zusätzliche Serviceleistungen anbietet. Nun ist Uber auch in Zürich präsent. Recherchen von «10vor10» zeigen nun erstmals, wie Uber diese Dumpingpreise bieten kann.

  • Newsflash

    Luftangriffe gegen die Hamas +++ Burka Verbot ist rechtens +++ Freihandelsabkommen gefeiert

  • Mit 2 Jahren schon ins Theater

    Kann ein Haus fliegen? Oder ein Bein? Im Theaterstück «Rawums» ist dies durchaus möglich. Geschrieben wurde das Theaterstück für kleine Theaterbesucher ab 2 Jahren. Gezeigt wurde das Theaterstück erstmals beim Theaterfestival «Figura» in Baden.