«10vor10» vom 29.7.2016

Beiträge

  • Der lange Arm von Erdogan führt in die Schweiz

    Der Rachefeldzug von Erdogan reicht bis in die Schweiz: Wie erbittert regierungstreue Kreise gegen Regimekritiker vorgehen, zeigen neue Dokumente. Darin kommt es zu Hetzreden im Beisein der türkischen Konsulin - und ein Facebook-Eintrag mit Galgen.

  • Wie kann Hillary den Rivalen Trump schlagen?

    Jetzt gilt es ernst für Hillary Clinton. Sie zieht in die Wahlkampfschlacht gegen Donald Trump. Dabei stellt sich die Frage, mit welchen Mitteln die Demokratin ihren republikanischen Widersacher besiegen kann.

  • Wiederbelebung der Nachtzüge

    In der schaukelnden Couchette liegen, den Ferien entgegenzurollen mit der prickelnden Gewissheit, der elterlichen Aufsicht für eine Weile zu entkommen. Das Reisen mit dem Nachtzug - eine schöne Erinnerung. Doch die Couchettes in der Schweiz sterben aus, ab nächstem Winter stellt die Deutsche Bahn die Verbindungen nach Norden ein. Doch heute der Lichtblick: Offenbar wollen die Österreichischen Bundesbbahnen einen Teil des Angebots übernehmen.

  • Newsflash

    Aleppo ist von Assads-Truppen komplett eingekesselt +++ Die UBS hat im zweiten Quartal dieses Jahres besser gewirtschaftet als erwartet +++ Am dritten Tag seines Polen-Besuchs hat Papst Franziskus das ehemalige Konzentrationslager Auschwitz besucht

  • «10vor10»-Serie: Untergang der UDSSR - die Rolle der Frauen

    Gleichberechtigung, damit brüstete sich die offizielle Sowjetunion gerne. Tatsächlich war die grosse Mehrheit der Frauen erwerbstätig. In der Praxis hiess das aber, dass sie neben der Arbeit noch die Verantwortung für Kinder und Haushalt übernahmen. Das ist heute nicht anders.