«10vor10» vom 28.7.2014

Beiträge

  • Bringen Satellitenbilder den Beweis?

    Russland führt aktiv Krieg gegen die Ukraine. Dieser Vorwurf muss sich der russische Präsident Wladimir Putin seit einigen Wochen gefallen lassen. Beweisen konnte ihm das bislang niemand. Nun soll der Gegenbeweis erfolgt sein. Der US-Geheimdienst präsentiert Satellitenbilder, auf denen militärische Angriffe von russischem Boden auf die Ukraine sichtbar sein sollen. «10vor10» fragt, was von diesen Bildern zu halten ist.

  • Die Schweiz ertrinkt im Wasser

    Eine Regenfront überrollt erneut von Westen her die Schweiz. Zahlreiche Bäche im Emmental, im Entlebuch sowie in der Ostschweiz traten über die Ufer. Es drohen Erdrutsche und Überschwemmungen. «10vor10» zeigt, wie es in den betroffenen Gemeinden aussieht. SRF-Meteorologe Christoph Siegrist erklärt, welche Wetterlage für die starken Regenfälle zuständig ist. Zudem schalten wir zu unserem SRF-Korrespondenten ins Emmental.

  • Wenn der Boden gesättigt ist

    Zurzeit treten Schweiz weit Flüsse über die Ufer. Wenn dies der Fall ist, geraten oft auch Hänge ins Rutschen. Wo dies genau passieren kann, können auch die besten Gefahrenkarten des Bundes nicht voraussagen. «10vor10» begleitete heute Fachleute des Bundes bei ihrer Arbeit in der arg betroffenen Gemeinde Schangnau im Emmental.

  • Newsflash

    Rekordbusse für Russland +++ Treibstofflager in Flammen +++ Neue Kämpfe im Gaza-Streifen

  • Prostituierte bilden sich weiter

    Behinderte haben meist das gleiche Verlangen nach Sexualität wie gesunde Menschen. Behinderte Männer träumen vom sexuellen Höhepunkt wie alle anderen Männer auch. Bis heute gibt es kaum Sexarbeiterinnen, die ihre Dienste explizit an Behinderte richten. Nun gibt Sexarbeiterin Isabelle Kölbl in einem Seminar ihr Wissen an Frauen weiter, die bis jetzt nur gesunde Männer bedient haben.