«10vor10» vom 5.10.2015

Beiträge

  • Die EU hofft auf Erdogan

    Der türkische Präsident Erdogan ist zu Besuch in Brüssel und setzte sich mit den drei EU-Präsidenten zu Gesprächen über die Flüchtlingssituation zusammen. Die EU möchte, dass weniger Flüchtlinge über die Türkei nach Europa kommen.

  • FOKUS: Flüchtlinge machen den Deutschen Sorgen

    220 000 Menschen haben allein im September in Deutschland Zuflucht gesucht. Die Zahl der Flüchtlinge stellt das Land vor Schwierigkeiten. Laut einer aktuellen Umfrage sagen über die Hälfte der Deutschen, dass ihnen die hohe Zahl der ankommenden Flüchtlinge Angst macht.

  • FOKUS: Flüchtlinge schnell in den Arbeitsmarkt integrieren

    Flüchtlinge sollen möglichst früh in den Arbeitsmarkt integriert werden. Dies, damit sie schnell und gut in Deutschland Fuss fassen können. Die Wirtschaft und der Bund arbeiten dafür eng zusammen. Wo es noch Hürden gibt, zeigt der «10vor10»-Beitrag.

  • Hoteliers kämpfen um das Überleben

    Die neusten Übernachtungszahlen zeichnen ein düsteres Bild der Schweizer Hotelindustrie. Der starke Franken schlägt sich durch. Im Vergleich zum August des letzten Jahres übernachteten 3.5 Prozent weniger Gäste in der Schweiz. Besonders hart trifft es die Schweizer Ferienhotels.

  • Die Lehre auf Englisch bei Glencore

    Grosskonzerne bilden in der Schweiz nur wenige Lehrlinge aus. Im Kanton Zug soll sich das ändern: In diesen Wochen haben die ersten KV- und Informatik-Stifte eine neue Lehre angetreten – ganz auf Englisch.

  • Newsflash

    +++ Russischer Kampfjet abgefangen +++ Freihandelsabkommen der Pazifikstaaten +++ Krimiautor Henning Mankell gestorben +++

  • Eine Frau will Priesterin werden

    Jacqueline Straub will die erste Priesterin der katholischen Kirche werden. Die Luzerner Theologiestudentin weiss: Wenn überhaupt, ist es ein sehr langer Weg. Doch ihre tiefe Überzeugung ist, dass sie es schaffen wird. «10vor10» hat Jacqueline Straub getroffen.