«10vor10» vom 10.11.2017

Beiträge

  • FOKUS: Eine halbe Million Menschen sitzen in Libyen fest

    Libyen ist das Epizentrum der Migrations-Krise, besonders seit Europa die libysche Küstenwache bei der Seerettung und Grenzsicherung unterstützt. Die Flüchtlingslager dort sind zu regelrechten Kerkern verkommen. «10vor10» hat das Land besucht und berichtet von den Schicksalen.

  • FOKUS: Einschätzungen aus Tripolis

    Wird sich in Libyen etwas ändern? Wie ist die Rolle Europas zu beurteilen? «10vor10» fragt SRF-Korrespondent Phillip Zahn live in Tripolis.

  • FOKUS: Internationales Treffen zur Migrationskrise in Bern

    Am kommenden Montag tagt die Kontaktgruppe zentrales Mittelmeer auf Einladung von Bundesrätin Sommaruga in Bern. Die Schweiz hat als Gastgeberland den Schutz der Flüchtlinge auf der Migrationsroute und in Libyen zum zentralen Thema gemacht. Die Interessen der Länder gehen weit auseinander.

  • Die Minuten vor der Organspende

    Bei Organspendern ist klar: Wenn möglich werden kurz nach dem Tod Leber, Lunge oder Herz entnommen, um ein anderes Leben zu retten. Bisher mussten Ärzte zehn Minuten bis zur Transplantation warten, ab nächster Woche sind es nur noch fünf Minuten - so steht es im neuen Transplantations-Gesetz. Das finden nicht alle gut.

  • «Die Idee»: Urban Farming im grossen Stil

    Was wir essen, wird häufig irgendwo weit entfernt angepflanzt - eine gigantische Energie-Verschwendung. Es geht auch anders, nämlich in der Stadt. Was Hobby-Gärtner und Hippie-Wohngemeinschaften schon lange tun, machen clevere Unternehmer in London nun zum Geschäft.

  • Newsflash

    BMW muss wegen Wettbewerbsabsprachen eine Millionenbusse zahlen +++ Studie zu Schweizer Stromkonzernen

  • Elektro-Trottinette sind nicht nur ein Spielzeug

    Zwei Räder, ein Fussbrett und ein Lenker - das Trotti gehört schon lange zum Stadtbild, neu auch immer mehr mit Elektromotor. Die E-Trottinette sind schnell, und damit definitiv kein Spielzeug mehr. Das sieht auch die Polizei so, wie «10vor10» zeigt.