«10vor10» vom 12.1.2017

Beiträge

  • FOKUS: Flüchtlinge frieren in Como

    Von den 2500 Flüchtlingen und Migranten, die im Dezember in die Schweiz einreisen wollten, wurden 83 Prozent zurückgeschickt – oft mitten in der Nacht. Flüchtlinge und eine Helferin erzählen von ihren Erfahrungen in der Winterkälte. Der Bürgermeister von Como kritisiert diese nächtliche Rückweisungspraxis der Grenzwache.

  • FOKUS: Interview mit Patrick Benz

    Der Schweizer Grenzwache wird vorgeworfen, Flüchtlinge in kalten Nächten sich selbst zu überlassen. Im Interview erklärt der Chef des Fachbereichs Migration des Schweizer Grenzwachtkorps, Patrick Benz, was es mit den Vorwürfen auf sich hat.

  • FOKUS: Liveschaltung zu Philipp Zahn

    Im Live-Gespräch erläutert SRF-Korrespondent Philipp Zahn in Rom die Problematik mit abgewiesenen Flüchtlingen, die seit längerem ein Thema zwischen der Schweiz und Italien ist.

  • Trump und seine schwierige Beziehung zu den Medien

    Die Pressekonferenz vom Mittwoch ist das jüngste Beispiel für Trumps schwieriges Verhältnis zu den Medien. Für ihn gehören die meisten Journalisten zu einer linken Elite, die Fake News produzieren. Trump kommuniziert lieber per Twitter. Zwei US-Journalisten erklären, was das für die Medien bedeutet.

  • Die SVP im Dilemma

    Die Aktion für eine unabhängige und neutrale Schweiz (Auns) will mit einer Initiative die Personenfreizügigkeit künden. Die SVP hat dazu noch keine Position bezogen. Während die Parteileitung debattiert, ist für die Parteibasis bereits klar, wohin der Weg führen soll.

  • Newsflash

    Fiat-Chrysler wird der Diesel-Manipulation beschuldigt +++ UBS muss 1 Milliarde Kaution bezahlen

  • Federleicht dem Oscar entgegen

    Kein anderer Film hat an den Golden Globes so viele Preise abgeräumt wie La La Land. Die beiden Hollywood-Stars Ryan Gosling und Emma Stone, die sich schon aus früheren Produktionen kennen, mussten sich denn auch richtig ins Zeug legen: Piano spielen, singen, Stepptanz – all das wurde von ihnen verlangt.