«10vor10» vom 25.6.2018

Beiträge

  • Die Türkei am Tag nach der Wahl

    Die Würfel sind gefallen in der Türkei. Der neue Präsident ist der alte Präsident: Recep Tayyip Erdogan. Er hat nun mehr Macht als je zuvor. Mit der Verfassungsreform ist er Staats-, Partei- und Regierungschef. Kritiker warnen vor der neuen Machtfülle.

  • Erste Einschätzungen von Ruth Bossart

    SRF Korrespondentin Ruth Bossart in Istanbul schätzt ein, wohin Recep Tayyip Erdogan sein Land in den nächsten 5 Jahren führen wird.

  • Der gläserne ÖV-Kunde

    Im digitalen Zeitalter werden Daten zum neuen Gold. Firmen sammeln Daten ihrer Kunden und personalisieren die Angebote. Nicht nur Online-Firmen und Soziale Medien mischen hier mit, auch Schweizer Firmen sind dabei. Z.B im öffentlichen Verkehr, wo es Rabatte gegen Offenlegung der Daten gibt. Der Eidgenössische Datenschützer kritisiert dieses Vorgehen.

  • FOKUS: Die Affäre Doppeladler

    Letzten Freitag zeigte das Schweizer Nationalteam ein schönes Spiel gegen Serbien. Weniger schön waren die Jubelgesten der Spieler Lichtsteiner, Shaqiri und Xhaka. Das Doppeladler-Zeichen brachte ihnen ein Disziplinarverfahren der Fifa ein. Heute kam der Entscheid: Gesperrt werden die Spieler nicht. Ganz straffrei kommen sie jedoch nicht davon.

  • FOKUS: Nationalismus im Fussball

    Die Doppeladler-Affäre ist nicht nur eine sport-juristische Frage. Sie erinnert auch den Konflikt in Südosteuropa. Die Unabhängigkeit des Staates Kosovo, einem ehemaligen Teilstaat Serbiens, wird bis heute von Serbien nicht anerkannt. In diesem Kontext sind solche Gesten im Sport Wasser auf die Mühlen der Nationalisten auf beiden Seiten.

  • Newsflash

    Salvini in Libyen +++ Mehr FSME-Erkrankungen

  • Ein Schweizer goes Russland

    Beim Wort Russland denken zurzeit die meisten wohl an die Fussball-WM. Die wenigsten denken wahrscheinlich an Philippe Reinhardt. Der Zürcher Schauspieler hat in Russland den Durchbruch geschafft. Auf Moskaus Strassen wird er von vielen erkannt. «10vor10» hat ihn bei Dreharbeiten begleitet.