«10vor10» vom 26.6.2018

Beiträge

  • Brexit: Nun meldet sich die Industrie

    Vor zwei Jahren trat das Vereinigte Königreich aus der EU aus. Der faktische Austritt ist bis heute nicht vollzogen. Und über die Austrittsmodalitäten ist man sich noch nicht einig. Nun melden sich Industriekonzerne wie Airbus oder BMW. Sie denken laut über einen kompletten Rückzug aus Grossbritannien nach, sollte die Zollunion fallen.

  • Einschätzungen von Korrespondentin Henriette Engbersen

    SRF Korrespondentin in London, Henriette Engbersen, schätzt ein, was an den Drohungen der Unternehmen dran ist.

  • OVS ist am Ende

    Die italienische Modekette OVS ist am Ende. Alle Filialen in der Schweiz werden geschlossen. Die fast 1200 Mitarbeitenden bis Ende Juni entlassen. Es wird die grösste Massenentlassung im Schweizerischen Detailhandel. Die Angestellten bangen zurzeit um ihren Lohn, derweil sind die Chefs bereits abgetaucht.

  • FOKUS: Ein Luftraum für Drohnen

    Die Schweiz soll das Eldorado der Drohnentechnik werden. Dies betonte Bundesrätin Leuthard heute am Drohnen-Kongress an der ETH Zürich. Die unbemannten Flugobjekte liegen im Trend. Doch je beliebter sie werden, umso mehr steigt das Unfallrisiko in der Luft. Es braucht neue Regeln für den Drohnenverkehr.

  • FOKUS: Drohneneldorado Schweiz

    Die Schweiz will mit dem Drohnen-Business hoch hinaus und zum Hub für die Drohnen-Industrie aufsteigen. Im Fokus sind dabei nicht etwa Gadget-Drohnen für Technikbegeisterte; Die hiesige Drohnen-Industrie setzt auf raffinierte Anwendungen, von der Landschaftsvermessung bis zur Licht-Show im Konzertsaal.

  • Neue Freiheit dank Fussball

    Russland ist nicht gerade bekannt für Versammlungsfreiheit. Doch durch die WM-Festlichkeiten wird von den russischen Ordnungshütern zurzeit einiges toleriert. Zur Freude der RussInnen und der ausländischen Fussball-Fans.