«10vor10» vom 16.4.2018

Beiträge

  • Der Franken schwächelt

    Die letzten vier Jahre waren turbulent für die Entwicklung des Schweizer Frankens. Nach der Aufhebung des Mindestkurses zum Euro, anfangs 2015, folgte eine Zeit der Unsicherheit. Nun kommt der Wechselkurs nahe an die damalige Untergrenze von 1 Franken und 20 Rappen zum Euro. Woran liegt das?

  • Kopfschmerzen bei der SVP

    Lange war die Schweizerische Volkspartei erfolgsverwöhnt. Nun folgte ein Dämpfer bei den Kommunalwahlen in Zürich. Zum einen konnte die Linke zulegen, andererseits zeigt die SVP auch Schwächen in ihren Stammgebieten, wo vor 30 Jahren der schweizweite Siegeszug begann.

  • Studiogespräch mit Lukas Golder

    Der bei GFS tätige Politikwissenschafter Lukas Golder ordnet im Studio die aktuellen kantonalen und kommunalen Wahlresultate der SVP ein.

  • Ein ehemaliger FBI-Cop packt aus

    Morgen erscheint das Buch, welches James Comey nach seiner abrupten Entlassung als FBI-Chef verfasst hat. Darin spricht er Klartext. Auch in Interviews findet er sehr deutliche Worte für Präsident Trump. «10vor10» fragte einen Politikwissenschaftler der Universität St. Gallen, welchen Einfluss dieses Buch auf Donald Trump hat.

  • Newsflash

    Frankreichs Friedensinitiative +++ Sperisen wieder vor Gericht +++ 20 Minuten 31 Sekunden

  • Ausstieg aus der Hektik

    Metropolen und Städte sind in verschiedener Hinsicht faszinierend. Doch die dort vorherrschende 24-Stunden-Gesellschaft ist nicht jedermanns Sache. Wenn dazu auch die digitale Präsenz zu viel wird, suchen mehr und mehr Menschen den Ausstieg aus der Hektik. Im Norden von Wales gibt es einen solchen Ort für Hektik-Flüchtlinge.