«10vor10» vom 22.6.2016

Beiträge

  • FOKUS: Mehr Freiheiten für verwahrte Häftlinge gefordert

    Verwahrte Häftlinge in der Schweiz sollen in Gefängnissen mehr Freiheiten erhalten, als andere Insassen im Strafvollzug. Das heisst es in einer neuen Studie, welche der Bund in Auftrag gegeben hat. Der Bericht kritisiert vor allem, dass verwahrte Personen nach dem Absitzen ihrer Strafe oft im normalen Strafvollzug leben müssen.

  • FOKUS: Studiogespräch mit Strafvollzugsexperte

    Strafvollzugsexperte Benjamin F. Brägger im Gespräch mit Daniela Lager, zu der Debatte über die Haftbedingungen von Verwahrten.

  • Tarmed-Tarif: Ärzte wollen keinen Kompromiss

    Wie viel dürfen Ärzte nach einer Behandlung den Krankenkassen verrechnen? Dies bestimmt der sogenannte Tarmed-Tarif. Seit Jahren verhandeln die Tarifpartner über eine Revision. Gesundheitsminister Alain Berset hat ihnen nun eine Frist bis 30. Juni gesetzt.

  • Die Zweckehe zwischen den Briten und der EU

    Morgen entscheiden die Britinnen und Briten, ob ihr Land in der EU bleibt. Der Brexit wäre eine Scheidung nach 43 Jahren. Wie EU-Korrespondent Sebastian Ramspeck zeigt: Für den wohl wichtigsten Scheidungsgrund - die hohe Einwanderung aus Osteuropa - waren die britischen Regierungen der letzten 43 Jahre massgeblich mitverantwortlich.

  • Vermisster Paul: Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Entführung

    Seit Samstag fehlt von einem 12-jährigen Jungen aus dem Kanton Solothurn jede Spur. Heute eröffnete nun die Staatsanwaltschaft eine Strafuntersuchung: Der Verdacht: Paul könnte entführt worden sein.

  • Newsflash

    Ausreiseverbot für Dschihadisten +++ Raser-Delikte +++ Sit-in im Repräsentantenhaus

  • Eine Bäckerei – 60‘000 Brote

    Heute eröffnet die grösste Bäckerei der Schweiz. 60'000 Tonnen Brot und Backwaren möchte Coop hier jedes Jahr backen. Damit erhöht sich der Druck auf die mittleren und kleineren Bäckereien im hart umkämpften Brotmarkt noch mehr.