«10vor10» vom 18.12.2012

Beiträge

  • Lasche Waffengesetze

    In den USA wird nach dem Amoklauf an einer Grundschule in Newtown die Debatte über die Waffengesetze immer unversöhnlicher geführt. In vielen Bundesstaaten sind diese in den letzten Jahren gelockert worden. Wer zum Beispiel in Virginia eine Waffe kaufen möchte, braucht keinen Ausweis und muss nicht einmal 21 Jahre alt sein.

  • Ein leichtes Spiel für die Muslimbrüder?

    Die ägyptische Revolution tritt in ihre entscheidende Phase. Entsteht ein neues autoritäres Regime unter Führung der islamistischen Moslembrüder? Die Auseinandersetzung um eine neue Verfassung im Land am Nil droht, so warnen prominente ägyptische Intellektuelle, in einen Bürgerkrieg zu münden.

  • Neues Asylzentrum im Aargau

    In der Kaserne der Stadt Bremgarten im Kanton Aargau will der Bund 150 Asylsuchende unterbringen. Ab Mai nächsten Jahres sollen die Asylsuchenden die neue Unterkunft beziehen.

  • Armut in der Schweiz

    Heute sind in der Schweiz rund 80'000 Menschen weniger von der Armut betroffen als noch vor vier Jahren. Das zeigen die neusten Zahlen, die das Bundesamt für Statistik neu veröffentlich hat. Ein Achtel der Schweizer Bevölkerung lebt an der Armutsgrenze.

  • Das Terminal als Schlafzimmer

    Die Orte, wo obdachlose Menschen Zuflucht finden, sind begrenzt. Im Gegensatz zu den meisten Bahnhöfen, die nachts ihre Wartehäuschen schliessen, ist der Flughafen Zürich rund um die Uhr geöffnet. So wohnen dort viele Obdachlose, ohne dass es jemand merkt.

  • Newsflash

    Bundespräsidentin in Luxemburg +++ Bundesrat gegen Abzocker-Initiative +++ Datendieb soll freikommen

  • Uniformstreit am Eurovision Song Contest

    Das Schweizer Fernsehpublikum erkor die Heilsarmee am letzten Samstag klar zum Sieger. Doch die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten, die den Eurovision Song Contest veranstalten, wollen auf der Bühne keine Uniformen wie diejenigen der Heilsarmee. Die Heilsarmee hat nun beraten, wie sie mit der Situation umgeht.