«10vor10» vom 4.4.2017

Beiträge

  • Tote bei Giftgas-Angriff in Syrien

    In der syrischen Stadt Chan Seichun sollen heute 58 Menschen bei einem Giftgas-Angriff getötet worden sein, darunter auch 11 Kinder. Um welches Gas es sich handelt, ist noch nicht klar. Der Einsatz von Giftgas ist weltweit geächtet.

  • Gefährliches Epilepsie-Medikament

    Ein Medikament das während der Schwangerschaft Babys schädigen kann – über erste Fälle in der Schweiz hat «10vor10» bereits berichtet. Nun hat Swissmedic die Warnung für das Medikament verschärft. «10vor10» hat mit betroffen Müttern gesprochen, die erst jetzt merken, dass man ihnen jahrelang die Wahrheit verschwiegen hat.

  • Was fasziniert an Emmanuel Macron?

    Er ist jung, gescheit, schlagfertig und entschlossen: der Shooting-Star der französischen Politszene, Emmanuel Macron, will in den Elysée-Palast. Was ist es, das viele Franzosen am Präsidentschaftskandidaten so fasziniert und begeistert? «10vor10» hörte sich unter anderem in Lyon um.

  • Pestizide in Schweizer Bächen

    Schweizer Bäche sind alles andere als sauber, sondern stark mit Pestiziden belastet. Zu diesem Schluss kommt das Wasserforschungsinstitut «Eawag». Schuld an der Verschmutzung des Wassers sind Pflanzenschutzmittel, welche die Bauern in der Landwirtschaft einsetzen.

  • Die Luzerner «Rue de Blamage»

    Über 20‘000 Autos brausen täglich über den Asphalt der Baselstrasse, vorbei an Bordellen und heruntergekommenen Häusern, die Menschen aus 70 Nationen günstigen Wohnraum bieten. Im Volksmund wird sie «Rue de Blamage» genannt. Eine neue, von SRF koproduzierte Doku, zeigt die Eigenheiten dieser speziellen Strasse.