«10vor10» vom 26.4.2018

Beiträge

  • FOKUS: Historisches Treffen zwischen Nord- und Südkorea

    Heute Nacht treffen sich die beiden Oberhäupter von Nord- und Südkorea Kim Jong Un und Moon Jae-In — erst zum dritten Mal in der Geschichte. Die Hoffnungen auf eine Entspannung der Beziehungen sind gross, doch die Befürchtungen, dass sich Nordkorea nicht an allfällige Abmachungen hält, ebenso.

  • FOKUS: Einschätzungen aus Seoul Teil 1

    Wieso kommt es zur Annäherung? Wie sehr hoffen die Menschen vor Ort, dass sich die beiden Koreas näherkommen? «10vor10» fragt den SRF-Korrespondenten Pascal Nufer live in Seoul.

  • FOKUS: Stetige Bedrohungslage in Korea

    «10vor10» reiste entlang der koreanischen Grenze, unter anderem zu einem Damm, den Südkorea gebaut hat, um seine Leute vor den Wasserattacken Nordkoreas zu schützen. Denn schon mehrfach sind Südkoreaner gestorben, weil Nordkorea Wasser abgelassen hat.

  • FOKUS: Einschätzungen aus Seoul Teil 2

    Chinesische Forscher vermelden heute, ein nordkoreanisches Atomtestgelände sei beim letzten Nukleartest derart zerstört worden, dass gar keine Atomtests mehr möglich seien. Glauben Sie, die Annäherung an Südkorea ist nicht ganz unfreiwillig? «10vor10» fragt den SRF-Korrespondenten Pascal Nufer live in Seoul.

  • Gegenwind für Airbnb

    Aus allen Himmelsrichtungen fliegen Touristen jetzt wieder auf die Baleareninsel Mallorca. Viele Touristen leben Tür an Tür mit Einheimischen, Plattformen wie Airbnb machen dies möglich – noch. Als erste Stadt verbietet Palma de Mallorca die Vermietung von Wohnungen an Touristen.

  • Zauberwort Immuntherapie

    Roche ist gut ins Jahr gestartet. Doch bei Krebs-Medikamenten, die sich besonders gut verkaufen, laufen die Patente aus und die Umsätze brechen teilweise ein. Umso wichtiger ist es für Roche bei der lukrativen Krebsmedizin auch künftig die Nase vorn zu haben, so auch bei der Immuntherapie. Allerdings kämpft die Pharmaindustrie hier noch mit den starken Nebenwirkungen.

  • Newsflash

    Die Wettbewerbskommission Weko büsst mehrere Baufirmen aus dem Kanton Graubünden mit insgesamt 7,5 Millionen Franken +++ Die Schweizer Botschafterin in Deutschland, Christine Schraner-Burgener, wird neue UNO-Sondergesandte für Burma +++ Mike Pompeo wird neuer US-Aussenminister

  • Marco Wölfli vor der Erfüllung seines Traums

    Er steht für die Leidensgeschichte von YB, galt vielen als Symbol für die Niederlagen des Clubs: Goalie Marco Wölfli. Nun hat sich alles geändert. Wölfli ist wieder die Nummer eins. Und er steht kurz davor, sich einen Traum zu erfüllen, an den er selber wohl nicht mehr geglaubt hat: den Gewinn der Meisterschaft.