«10vor10» vom 27.1.2017

Beiträge

  • FOKUS: Gipfeltreffen von May und Trump

    Theresa May ist zu Besuch bei Donald Trump. Spätestens wenn der Brexit vollzogen ist, braucht die britische Premierministerin nämlich eine neue Partnerschaft und gute Freihandelsbeziehungen. Aktuell wirbt sie um die Gunst des neuen US-Präsidenten.

  • FOKUS: Einschätzungen von Peter Düggeli

    SRF-Korrespondent Peter Düggeli spricht über das Treffen von May und Trump und dessen Bedeutung.

  • FOKUS: Einschätzungen von Christof Franzen

    Der US-Präsident hat Gespräche mit weiteren Staatschefs angekündigt. Unter anderem will er mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin telefonieren. Die Gerüchteküche brodelt. SRF-Korrespondent Christof Franzen spricht über die Erwartungen in Russland.

  • Guy Parmelin in der Kritik

    Bodluv, die geplante Beschaffung eines neuen Fliegerabwehrsystems für die Schweizer Armee, sorgt seit Monaten für heisse Köpfe. Die Geschäftsprüfungskommissionen des Parlaments sagen jetzt, dass das Stoppen des laufenden Prozesses durch Guy Parmelin falsch gewesen sei und rügten damit den Bundesrat.

  • Prepaid SIM-Karten als Sicherheitsrisiko

    Der Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt ist einige Wochen her. «10vor10»-Recherchen zeigen, dass eine Spur des Terroristen in die Schweiz führt. Das Mobiltelefon, das er beim Anschlag mit sich führte, stammt von hier und war mit einer Schweizer Prepaid SIM-Karte ausgestattet.

  • Fünf Jahre Sergio Ermotti – eine Bilanz

    Sergio Ermotti ist seit fünf Jahren an der Spitze der UBS. Seine Strategie ist konsequent: Mehr stabile Vermögensverwaltung, weniger risikoreiches Investment-Banking. Bisher schien sich diese Strategie auszuzahlen. «10vor10» zeigt den Werdegang des Schweizer Bankers.

  • Newsflash

    Chile: Grösste Waldbrandkatastrophe der Geschichte +++ Deutschland: VW-Abgasskandal weitet sich aus +++ Deutschland: Sigmar Gabriel ist neuer Bundesaussenminister

  • «Emma» feiert ihren 40.

    Als sie vor 40 Jahren erstmals erschien, schlug sie wie eine Bombe ein: «Emma». Die Zeitschrift von Frauen für Frauen. Emma forderte mehr Rechte für ihr Geschlecht, wehrte sich gegen Machismo und Sexismus. «10vor10» über die gereifte, moderne und immer noch streitlustige Zeitschrift.