«10vor10» vom 14.3.2018

Beiträge

  • Wie brüchig ist die grosse Koalition?

    Angela Merkel ist heute zum vierten Mal als Bundeskanzlerin Deutschlands vereidigt worden. Doch sie steigt mit geschwächtem Rückhalt in die grosse Koalition, bestehend aus CDU, CSU und SPD. Die schlechte Bestätigung der Kanzlerin deutet an, wie brüchig die Grosse Koalition ist.

  • Nationalratsdebatte zum Kostenwachstum der Ergänzungsleistungen

    Im Alter sind viele Menschen auf Ergänzungsleistungen angewiesen. Um das Kostenwachstum bei den Ergänzungsleistungen zu bremsen, braucht es dringend eine Reform, darüber war sich der Nationalrat heute einig. Über die Details herrscht weniger Einigkeit.

  • Was tun gegen die hohen Pflegekosten?

    Über die Gesamtvorlage der Ergänzungsleistungen entscheidet der Nationalrat morgen. Das Steigen der Kosten der Ergänzungsleistungen hat auch mit den hohen Pflegekosten im Pflegeheim zu tun. Weshalb ein Betreuungsplatz so teuer ist und was man dagegen tun könnte, zeigt dieser Beitrag.

  • Der volle Bauch bringt das Geld

    Die Fluggesellschaft Swiss wird morgen ihre aktuellsten Unternehmenskennzahlen präsentieren. Es wird mit einem Gewinnwachstum gerechnet. Dies unter anderem dank dem Frachtgeschäft. Ein Geschäftszweig, der den Passagieren verborgen bleibt, aber für die Rentabilität wichtig ist. «10vor10» konnte hinter die Kulissen von Swiss World Cargo schauen.

  • Das Erbe des Stephen Hawking

    Er galt als hervorragender Wissenschaftler, der dem breiten Publikum Überirdisches wie schwarze Löcher oder die Entstehung des Universums näherbringen konnte: Stephen Hawking. Heute ist er 76-jährig gestorben. Er wird nicht nur als erfolgreicher Physiker in die Geschichte eingehen, sondern auch als Persönlichkeit, die zunehmend vor bedenklichen Veränderungen auf der Erde warnte.

  • Newsflash

    Die britische Premierministerin Theresa May will 23 russische Diplomaten ausweisen. +++ Der slowakische Regierungschef Robert Fico hat überraschend seinen Rücktritt angeboten. +++ Die Staatsanwältin fordert im Vierfachmord von Rupperswil die Höchststrafe.

  • Neuer Kinostreifen mit viel Humor und noch mehr Plastilin

    Während in Hollywood alles auf Computeranimation setzt, bietet ihnen ein Filmstudio aus England mit akribischer Handarbeit die Stirn. Es sind die Aardman Studios in Bristol, die mit Plastilin Humor, Charakter und ganze Welten ins Kino bringen. «10vor10» bietet einen Vorgeschmack auf dem neusten Streifen «Early Man» von Autor und Regisseur Nick Park.