«10vor10» vom 15.5.2018

Beiträge

  • Die EU will das Atomabkommen mit dem Iran retten

    Donald Trump machte den internationalen Firmen mit der Kündigung des Iran-Deals einen grossen Strich durch die Rechnung. Heute Abend trifft sich der iranische Aussenminister in Brüssel mit mehreren Aussenministern von EU-Ländern. Was ist noch zu retten?

  • Einschätzungen aus Brüssel

    Wie kann die EU dem Druck der USA widerstehen? Wie realistisch ist es, dass in der EU alle am gleichen Strick ziehen? «10vor10» fragt den SRF-Korrespondenten Sebastian Ramspeck live in Brüssel.

  • Was treibt Pirmin Schwander im Kampf gegen die Kesb an?

    Der Kampf gegen die Kesb ist so etwas wie Pirmin Schwanders Lebensaufgabe. Heute hat er eine Initiative lanciert, die der Kinder- und Erwachsenenschutzbehörde die Flügel stutzen will. Er will in der Verfassung festschreiben, dass sich zuerst die Familien um ihre Angehörigen kümmern dürfen und erst dann der Staat.

  • FOKUS: Smartphones am Steuer

    Sogar am Steuer wird getippt und gesurft. Tragische Unfälle, bei denen die Fahrerinnen und Fahrer am Steuer abgelenkt waren, häufen sich. Im Tessin ist die Situation besonders schlimm. Jetzt will die dortige Polizei das Problem mit Kampagnen und verstärkten Kontrollen anpacken.

  • FOKUS: Das Handy als Gefahr für Fussgänger

    Die Handynutzung hat in der Schweiz stark zugenommen. Das Smartphone ist allgegenwärtig und aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Wer zu Fuss unterwegs ist, trägt oft das Handy in der Hand. Nicht ungefährlich, wie «10vor10» zeigt.

  • Newsflash

    Strassenschlachten zwischen jugendlichen Palästinenser und israelischen Sicherheitskräften +++ Brücke zwischen Russland und der Halbinsel Krim eröffnet +++ Peter Studer erhält den Zürcher Journalistenpreis 2018

  • Stundelanges Hören von eintönigen Geräuschen

    Sie nehmen sich dreissig Minuten Zeit, um ein Schokoladen-Ei auszupacken oder mit den Fingern rhythmisch auf einen Lautsprecher zu trommeln. Solche Videos lösen bei manchen ein Kribbeln aus und sind auf Youtube total im Trend. «10vor10» fragt einen Hirnforscher was hinter «Autonomous Sensory Meridian Response» steckt.