«10vor10» vom 16.11.2017

Beiträge

  • Zähe Koalitionsverhandlungen in Deutschland

    Schwarz, Gelb und Grün sind die Farben der Parteien der neuen Koalition in Deutschland. Die Verhandlungen sind jedoch nicht so harmonisch, wie diese Jamaika-Farben es vermuten lassen. «10vor10» mit den Hintergründen.

  • Einschätzungen aus Berlin

    Heute Abend sollen die Koalitionspapiere in Deutschland unterschrieben werden. Die Bündnispartner suchen aber immer noch nach Kompromissen. Knackpunkte sind hierbei vor allem Fragen der Migration, des Klimas und der Finanzen. Peter Voegeli, Deutschland-Korrespondent, mit einigen Einschätzungen.

  • Wer wird neuer SVP-Fraktionschef?

    Die bürgerlichen Parteien FDP und SVP wählen morgen beide einen neuen Fraktionschef. Während bei der FDP der Nachfolger unbestritten ist, gibt es bei der SVP ein Kopf-an-Kopf-Duell zwischen Thomas Aeschi und Alfred Heer.

  • FOKUS: Unterwegs mit der russischen Opposition

    In rund vier Monaten stehen in Russland Präsidentschaftswahlen an. Putins Kandidatur und Wiederwahl sind zwar so gut wie sicher, dennoch führt der Oppositionspolitiker Alexei Nawalny einen Wahlkampf gegen ihn. «10vor10» war mit Nawalny unterwegs.

  • FOKUS: Studiogespräch mit Korrespondent Christof Franzen

    Wer genau ist Alexei Nawalny und welche Positionen vertritt er? Hat er Chancen gegen Putin? Und welche alternativen Kandidaten gibt es? Christof Franzen, Russland-Korrespondent, ist zu Gast im Studio mit einigen Einschätzungen.

  • FOKUS: Moskauer Glamour-Girl Sobtschak als Alternative?

    Xenia Sobtschak gilt als Moskauer Glamour-Girl. Doch vor rund einem Monat gab sie ihre Kandidatur für die Präsidentschaft bekannt.

  • FOKUS: Studiogespräch mit Korrespondent Christof Franzen (2)

    Ist Xenia Sobtschak wirklich eine liberale Regierungskritikerin? Oder doch Kreml-nahe? Und warum sitzt Putin so fest im Sattel? Weitere Einschätzungen von Christof Franzen.

  • Newsflash

    Schweiz: Bankgehemins bleibt +++ Steuerreform USA +++ Simbabwe: Absetzung Mugabes gefordert

  • Sind Magnetschwebebahnen das Transportmittel der Zukunft?

    Mit einer Magnetschwebebahn in Hochgeschwindigkeit an sein Ziel reisen: Projekte wie «Hyperloop» von Elon Musk florieren. Ist es realistisch, dass wir bald mit solchen Bahnen von Zürich nach Paris fahren?