«10vor10» vom 6.12.2017

Beiträge

  • FOKUS: Weshalb Jerusalem so umstritten ist

    US-Präsident Donald Trump anerkennt Jerusalem als Hauptstadt Israels. Die Botschaft soll von Tel Aviv nach Jerusalem verlegt werden. Damit stösst er die Welt vor den Kopf. «10vor10» zeigt, weshalb der Status dieser Stadt so viel Zündstoff beinhaltet im Nahost-Konflikt, der schon seit Jahrzehnten heftig brodelt.

  • FOKUS: Live-Schaltung zu Peter Düggeli

    Korrespondent Peter Düggeli in Washington erklärt, was sich Trumps Regierung mit der Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels erhofft.

  • FOKUS: Studio-Gespräch mit Pascal Weber

    Pascal Weber ist SRF-Nahost-Korrespondent und gibt im Studio-Talk seine Einschätzungen dazu, was die Ankündigung Trumps für den Konflikt zwischen Israel und Palästina bedeutet.

  • Schwere Vorwürfe an Uber

    Heute sind rund 20 Uber-Fahrer in den Streik getreten. Sie prangern umenschliche Arbeitsbedingungen an: Zu wenig Geld für zu viele Arbeitsstunden. «10vor10»-Recherchen zeigen: Subunternehmen von Uber haben weit höhere Einkommen angegeben, als die Fahrer tatsächlich erhielten.

  • Serie: Halbzeit im Bundeshaus – Die CVP

    Zwei Jahre ist es her seit den letzten eidgenössischen Wahlen. Deshalb schaut «10vor10» in einer losen Serie, wie sich die Parteien schlagen und welche Pläne sie für die nächsten zwei Jahre verfolgen. Heute: Die CVP. Sie hat bei den Wahlen den tiefsten Wählerstand seit 1919 erreicht. Präsident Gerhard Pfister gibt aber Hoffnung.

  • Newsflash

    Putin will erneut kandidieren +++ Berset wird Bundespräsident +++ Finnland feiert 100 Jahre Unabhängigkeit

  • Die Krux mit den Chläusinnen

    Der Samichlaus ist traditionell eine Männer-Rolle. Doch was ist, wenn auch Frauen Kinder mit «Nuss und Bire» überraschen wollen? Die Chlausgesellschaften in der Schweiz sträuben sich dagegen – Frauen dürfen offiziell nicht Samichlaus werden. «10vor10» hat sie trotzdem gefunden: Eine Samichläusin.