«10vor10» vom 22.12.2014

Beiträge

  • Pegida: Grossaufmarsch der Wutbürger

    Auch an diesem Montag zogen wieder aufgebrachte Menschen durch Dresden: Die Protestbewegung Pegida setzt die Politik unter Druck und protestiert gegen Islamismus und die deutsche Einwanderungspolitik. «10vor10» über das schwierige Verhältnis zu Pegida.

  • Bund weicht Wolfsschutz auf

    Mit der wachsenden Zahl von Wölfen in der Schweiz sind auch die Bedenken von Landwirten und Bergbevölkerung grösser geworden. Um dem Rechnung zu tragen, will der Bund den Abschuss von Wölfen erleichtern.

  • Joe Cocker ist tot

    Er zählte zu den Grössten der Rock- und Blues-Musik: Joe Cocker. Kurz nach 19 Uhr am Montag wurde bekannt, dass Joe Cocker im Alter von 70 Jahren einem Krebsleiden erlegen ist. «10vor10» über den Mann, den schon damals keiner überhörte, als es mit der Rockmusik so richtig losging.

  • Udo Jürgens: Abgang auf dem Höhepunkt

    Weit herum hat gestern Sonntag die Nachricht vom Tode Udo Jürgens schockiert. Der Sänger erlitt auf einem Spaziergang einen Herzinfarkt. Bei aller Trauer trösten sich Fans und Weggefährten mit seinem starken Abgang und dem Gedanken: Udos Karriere endete auf dem Höhepunkt.

  • Tsunami: Wie Indonesien weitere Katastrophen verhindern will

    Vor zehn Jahren brachte der Tsunami Tod und Schrecken über die Küsten des indischen Ozeans, insgesamt starben 230'000 Menschen. Was hat man in den versehrten Regionen für Lehren gezogen? «10vor10» reiste in die indonesische Stadt Banda Aceh, die damals fast vollständig zerstört wurde.

  • Newsflash

    Essebsi neuer Präsident Tunesiens +++ Airbus liefert ersten A350 aus +++ Glasgow: 6 Tote bei Unfall mit Müllwagen

  • Heimarbeit: Von Maschinen verdrängt

    Im Kanton Uri schliesst auf Ende Jahr die Heimarbeit Uri. Es ist ein Stück Geschichte, das leise zu Ende geht. Über Jahrzehnte hinweg ermöglichte die Heimarbeit Frauen in Randregionen ein Einkommen.