«10vor10» vom 11.8.2014

Beiträge

  • Die USA beliefern Kurden im Nordirak mit Waffen

    In der Hauptstadt Bagdad klammert sich Premier Nuri al-Maliki an die Macht, im Norden erhalten die Kurden langersehnte Waffen von Obama, während das Flüchtlingsdrama weitergeht. Mit Einschätzungen von SRF-Korrespondent Pascal Weber aus dem Irak.

  • Nidwalden: Drei Tote bei Unfall an Bahnübergang

    Ein Kleinbus mit israelischen Touristen kollidierte in Wolfenschiessen im Kanton Nidwalden mit einem Zug an einem unbewachten Bahnübergang. Drei Personen sind tot, fünf wurden schwer verletzt.

  • Gymnasium ja, Studium nein.

    Die Maturitätsquote in der Schweiz steigt seit Jahren, jeder zweite Gymnasiast wird allerdings nie einen Uni-Abschluss machen. Währenddessen fehlen mehr als 10‘000 Lehrlinge. «10vor10» fragt, was falsch läuft und warum Experten sogar noch mehr Maturanden fordern.

  • Pflege: Fachkräftemangel trotz Ausbildungsboom

    In diesen Tagen beginnen viele Lehrlinge ihre Ausbildung. Besonders beliebt: Das Gesundheitswesen. Immer mehr junge Frauen und zunehmend auch junge Männer möchten die Ausbildung zur Pflegefachperson absolvieren. Trotz Nachwuchs: Der Fachkräftemangel besteht weiterhin.

  • Sozialhilfeempfänger unerwünscht

    Riniken im Aargau will keine zusätzlichen Sozialhilfeempfänger im Dorf, wie ein ungewöhnlicher Brief an alle Hauseigentümer beweist. Und Riniken ist kein Einzelfall: immer wieder gibt es Gemeinden, die versuchen Sozialhilfeempfänger fern zu halten.

  • Newsflash

    Kritik an Wahlkampf in der Türkei +++ Donezk eingekesselt +++ Unwetter im Kanton Bern

  • Kommerz im Schloss: Wie Schlossherren mit Touristen Geld machen

    Beliebtestes Reiseziel weltweit ist Nachbarland Frankreich. Davon profitieren auch viele private Schlossbesitzer, die die Gemächer ihrer Anwesen für Touristen öffnen, um damit Geld zu machen. Denn, der Unterhalt eines Schlosses kann Millionen verschlingen.