«10vor10» vom 21.12.2017

Beiträge

  • Katalonien hat ein neues Parlament gewählt

    Knapp zwei Monaten nach der Absetzung der separatistischen katalanischen Regierung hat die Bevölkerung heute ein neues Regionalparlament gewählt. Beobachter rechnen mit einer Rekordbeteiligung. Gemäss ersten Prognosen könnte die ehemalige Regierung ihre Mehrheit verteidigen.

  • Einschätzungen aus Barcelona

    Was bedeuten diese regionalen Neuwahlen für Spanien? Wird die Unabhängigkeit immer noch ein Thema sein? SRF-Korrespondent Erwin Schmid mit einigen Einschätzungen aus Barcelona.

  • FOKUS: Knatsch mit der EU

    Bundespräsidentin Doris Leuthard kritisierte die EU-Kommission scharf nachdem diese ankündigte, dass die Börsen-Äquivalenz der Schweiz auf ein Jahr befristet werde. Was möchte die EU damit bezwecken und was plant die Schweiz dagegen zu unternehmen?

  • FOKUS: Studiogespräch mit Rechtsprofessor Thomas Cottier

    Thomas Cottier ist ehemaliger Professor für Europa- und Wirtschaftsvölkerrecht. Im Studio erklärt er, was es mit der Stempelsteuer auf sich hat und ob die Schweiz überhaupt etwas gegen die EU in der Hand hat.

  • Schokolade für den chinesischen Markt

    Ein Leben ohne Schokolade ist für uns Schweizer kaum denkbar. Insbesondere während Feiertagen fallen viele Schoggi-Weihnachtsmänner und -Hasen zu Opfer. In China jedoch scheint gerade der Schokoladenmarkt eine grosse Lücke aufzuweisen. Schweizer Produzenten möchten diese jetzt füllen.

  • Newsflash

    UNO-Resolution +++ AKW-Stilllegung noch teurer

  • Die Kunsthalle ruft zum Gebet

    Austritte und Schliessungen: Die traditionellen Kirchen haben vielerorts einen schweren Stand. In der Zürcher Kunsthalle hingegen hat am Wochenende eine Kirche eröffnet. Teil der Ausstellung ist die Installation «The Church». Ist es die Kirche der Zukunft?