«10vor10» vom 31.3.2016

Beiträge

  • Brasilien droht der politische Kollaps

    In Brasilien wächst die Wut auf die Regierung: Kaum ein Tag, an dem nicht ein neuer Schmiergeld-Verdacht bekannt wird. «10vor10» zeigt die Hintergründe – und was der Schweizer Finanzplatz mit dem Korruptionssumpf zu tun hat.

  • Risikozone: Die Zahl tödlich verunfallter Fussgänger steigt

    Pro Woche sterben fünf Menschen auf Schweizer Strassen. Das zeigt die neuste Unfallstatistik des Bundes. Was auffällt: Unter den Todesopfern sind viele Fussgänger.

  • Serbischer Nationalist freigesprochen

    Er war angeklagt wegen Kriegsverbrechen im früheren Jugoslawien: Vojislav Šešelj, serbischer Nationalist. Heute hat ihn das Uno-Tribunal in Den Haag freigesprochen.

  • FOKUS: Der Kultkonzern Apple als Ersatzreligion

    Früher waren Apple-Produkte vor allem Liebhaberobjekte von Grafikern. Heute seien sie zu einer Art Lifestyle-Ersatzreligion geworden, sagt der Experte. Über die Zukunft des Konzerns spricht «10vor10» im Studiogespräch mit SRF-Digitalredaktor Jürg Tschirren.

  • FOKUS: So geht’s Apple nach Steve Jobs

    Nach dem Tod von Steve Jobs vor bald fünf Jahren fragte sich die IT-Welt: Kann Apple seinen beispiellosen Siegeszug fortsetzen? «10vor10» hat hierzu die Zahlen.

  • Newsflash

    Auslieferung nach Frankreich +++ Gegen Reform des Arbeitsrechts +++ Zaha Hadid gestorben

  • Kunst aus der Kläranlage

    Der amerikanische Künstler Mike Bouchet interessiert sich für das, was Zürcher die Toiletten runterspülen: Er formt für die Kunstveranstaltung Manifesta eine Skulptur aus Klärschlamm. Gegen den Geruch suchen Parfumeure zurzeit noch eine Lösung.