«10vor10» vom 9.3.2016

Beiträge

  • FOKUS: Wird Maries Mörder lebenslang verwahrt?

    Die 19-jährige Marie wurde vor drei Jahren von einem Wiederholungstäter brutal erdrosselt. Der mutmassliche Täter steht nun vor Gericht. Die Hürden für eine Verwahrung sind aber hoch. Eine zentrale Rolle spielen die psychiatrischen Gutachtern - sie haben heute Rede und Antwort gestanden.

  • FOKUS: Strafrechtsprofessor Daniel Jositsch im Gespräch

    Professor für Strafrecht an der Universität Zürich Daniel Jositsch analysiert im «10vor10» Studiogespräch die Schwierigkeit mit der Verwahrung.

  • Atomkraftwerke im Ausverkauf

    Der Stromkonzern Alpiq will seine unrentablen Atomkraftwerke Leibstadt und Gösgen loswerden. Eine staatliche Auffanggesellschaft soll sie übernehmen. Solche Forderungen in der Strombranche sorgen in der Schweiz für hitzige Diskussionen.

  • Zustimmung für die Ernährungssicherheits-Initiative

    Der Nationalrat befürwortet die Volksinitiative «Für Ernährungssicherheit» des Bauernverbandes. Er empfiehlt das Volksbegehren zur Annahme.

  • Das Ende der Balkanroute für die Flüchtlinge

    Slowenien, Serbien und Kroatien haben ihre Grenzen ebenfalls geschlossen. Nur noch Menschen mit gültigen Pässen und Visa dürfen weiter. Seit Mittwoch ist die Balkanroute für die Flüchtlinge somit praktisch dicht. Für die gestrandeten Menschen ist diese Politik ein Desaster.

  • Newsflash

    Prozess gegen Sawtschenko +++ Arbeitsmarkt-Reform +++ George Martin ist tot

  • Neues Frauenbild beim Autosalon

    Sie räkeln sich vor den Autohauben und lassen sich von Fotografen aus aller Welt ablichten: Frauen sind am Autosalon in Genf ein wichtiges Accessoire. Doch längst sind die Frauen am Autosalon mehr als nur ein schönes Extra.