«10vor10» vom 7.4.2017

Beiträge

  • Syrien: Kurswechsel oder Machtdemonstration?

    Nach dem Chemiewaffen-Angriff in der Region Idlib liess Trump signalisieren, dass er seine Meinung zum Syrienkonflikt geändert hat. Der Luftschlag der USA gegen das syrische Militär sei aber laut Experten keine Strategieänderung. Es handle sich hierbei vielmehr um eine Machtdemonstration.

  • Lastwagen rast in Stockholm in Menschenmenge

    In der Stockholmer Innenstadt raste am späten Freitag-Nachmittag ein Lastwagen in eine Menschenmenge. Mehrere Personen wurden dabei verletzt, mindestens vier weitere starben. Die Behörden gehen von einem Terrorakt aus.

  • Einschätzung von Korrespondent Clas Oliver Richter

    Für Schweden kam der mutmassliche Terrorakt überraschend. Skandinavien Korrespondent der ARD, Clas Oliver Richter, ist in Stockholm vor Ort und gibt eine Einschätzung zu diesem aktuellen Ereignis.

  • Sommaruga: Programm gegen Radikalisierung

    Auf ihrer Reise in Dänemark, liess sich Justizministerin Simonetta Sommaruga von den dortigen Behörden das sogenannte Aarhus-Modell vorstellen. Dieses soll helfen, junge Muslime von religiöser Radikalisierung abzuhalten und der Schweiz als Vorlage für ein ähnliches Programm gegen Extremismus dienen.

  • Pädagoge Jegge ist geständig

    Oft leiden Missbrauchsopfer ein Leben lang seelisch sowie körperlich an den Verletzungen. Auch Markus Zangger beschäftigt sich bis heute damit und veröffentlichte gar ein Buch darüber, in welchem er Jürg Jegge, bekannter Schweizer Pädagoge, des Missbrauchs beschuldigt.

  • Newsflash

    Umfrage zur Energiestrategie 2050

  • Lenins Zugreise in die russische Hauptstadt

    Hundert Jahre ist es her, als sich ein Mann im Hauptbahnhof Zürich für eine lange Reise in einen Zug gesetzt hatte. Diese Reise sollte den Gang der Weltgeschichte aufs massivste beeinflussen. Der Zugpassagier hiess Lenin. Dessen Oktober-Revolution werde noch heute von vielen Russen positiv gewertet.