«10vor10» vom 14.5.2015

Beiträge

  • FOKUS: Flüchtlingsstrom im Tessin

    Brennpunkt Grenzübergang in Chiasso: Seit rund drei Wochen werden im Tessin so viele Flüchtlinge aufgegriffen wie kaum je zuvor. Um den Flüchtlingsstrom bewältigen zu können, werden die Tessiner Grenzwächter seit kurzem von Kollegen aus anderen Regionen unterstützt. «10vor10» war vor Ort.

  • FOKUS: EU-Einsatz gegen Schlepper

    Die EU macht derzeit Vorbereitungen für einen Militäreinsatz gegen Schlepper in Libyen. Es kursiert ein als vertraulich eingestuftes Papier, das Massnahmen gegen die Menschenschmuggler beinhaltet. Noch bevor das Papier überhaupt von den Ministern diskutiert wird, gibt es dazu schon grosse Zweifel.

  • Amerikanisch-Arabischer Gipfel

    Der amerikanische Präsident Barack Obama hat heute Spitzenvertreter aus sechs Golfstaaten auf seinem Landsitz Camp David zu einem Gipfeltreffen empfangen. Obamas Ziel ist es unter anderem, die Bedenken der arabischen Welt gegenüber dem Atom-Deal mit Iran zu zerstreuen.

  • Die Klagen des Mittelstandes

    Seit Jahren diskutieren Wissenschaft und Politik darüber, ob der Mittelstand erodiere oder ob die Klagen übertrieben seien. Nun hat der Bundesrat ein Bericht veröffentlicht mit folgendem Befund: Insgesamt blieb die Entwicklung des Mittelstandes von 1998 bis 2012 weitgehend stabil.

  • König der Pässe

    Pass gegen Investitionen: So funktioniert das Geschäftsmodell «Citzenship-by-investment». Der Schweizer Jurist Christian Kälin organisiert weltweit solche Investorenprogramme und vermittelt den Ländern auch gleich die vermögenden Passanwärter. «10vor10» hat den König der Pässe getroffen.

  • Newsflash

    Philippinen: Verheerender Brand in Schuhfabrik +++ Kämpfe nach Putsch in Burundi +++ Jeb Bush kündigt Kandidatur an

  • Das Comeback von «Mad Max»

    Für alle Fans von «Mad Max» gibt es gute Neuigkeiten: Der Film kommt nach 30 Jahren Leinwandabstinenz wieder in die Kinos. In der Neuverfilmung wird der einsame Held vom Briten Tom Hardy gespielt. «Mad Max: Fury Road» hat heute Abend am Festival in Cannes Premiere gefeiert. Mit dem Regisseur sprach «10vor10» vor Ort.