«10vor10» vom 18.10.2017

Beiträge

  • FOKUS: Xi Jinping – Der starke Mann von China

    Seit heute tagt in China der grosse Parteikongress. Mit grosser Wahrscheinlichkeit wird Präsident Xi Jinping stärker als je zuvor aus diesem Kongress hervorgehen. Er ist nicht nur Parteivorsitzender und Staatschef, sondern auch Oberbefehlshaber der Streitkräfte. Diese massiv modernisierte Armee tritt zunehmend aggressiv auf.

  • FOKUS: Die milliardenschweren Start-Ups aus China

    Geht es nach dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping, soll auch in Zukunft stark in die Start-Up-Szene investiert werden, um China zu einer Tech-Supermacht zu machen. Das Land ist auf dem besten Weg dazu: Von den zehn wertvollsten Start-Ups auf der Welt stammen bereits vier aus China.

  • Der Bundesrat lehnt Vaterschaftsurlaub ab

    Der Bundesrat lehnt die Volksinitiative für vier Wochen Vaterschaftsurlaub ab und sagte heute ebenfalls Nein zum Gegenvorschlag von Alain Berset, der zwei Wochen als Kompromiss vorschlug. Die Politik tut sich schwer mit dem Vorhaben; doch einige Firmen gehen freiwillig mit gutem Beispiel voran – auch KMUs.

  • Wie Berggemeinden Hausärzte anlocken

    In Schweizer Berggemeinden mangelt es an Hausärzten, rund 2000 Vollzeit-Ärzte fehlen derzeit landesweit. Aus diesem Grund haben sich nun zwei Gemeinden in Graubünden etwas einfallen lassen, um die Hausärzte für ein Leben in einem abgelegenen Bergdorf zu begeistern.

  • Newsflash

    Eine Milliarde für Olympia +++ Tiefere Empfangsgebühren +++ Tramunfall im Baselbiet

  • Selektion im Wildtierpark

    Jungtiere sind die grossen Attraktionen in Schweizer Wildtierparks. Die Parks haben jedoch zu wenig Platz, um alle zu behalten, wenn sie grösser werden. Einige Tiere werden dann weggegeben, andere haben weniger Glück: Sie werden geschossen und das Fleisch verkauft. Das sorgt für Kritik.