«10vor10» vom 29.9.2017

Beiträge

  • FOKUS: Zankapfel Zuwanderung

    Der Bundesrat erhört den Ruf der Wirtschaft nach zusätzlichen Spezialisten von ausserhalb der EU - zumindest teilweise. Nächstes Jahr soll das Kontingent der Drittstaatler erhöht werden.

  • FOKUS: Streitgespräch zwischen Kurt Fluri und Roger Köppel

    Wer soll kommen dürfen? Und wer nicht? Für fast alle Länder gibt es Obergrenzen. EU-Bürger aber können kommen und gehen wie sie wollen – das will die SVP ändern. FDP-Nationalrat Kurt Fluri und SVP-Nationalrat Roger Köppel debattieren.

  • Katalonien stimmt über die Unabhängigkeit ab

    Seit langem wünschen sich viele Katalanen einen eigenen Staat - am Sonntag wird abgestimmt. Klar ist: Die spanische Regierung betrachtet das Referendum als illegal und will das Resultat ignorieren. Die Demonstranten sind derweil nicht zu überhören.

  • «Die Idee»: Luzerner Kantonsspital reduziert Food Waste

    Viele Lebensmittel, die eigentlich noch geniessbar sind, landen im Abfall. Diese Tatsache beschäftigte auch das Luzerner Kantonsspital. Während eines Monats wurden sämtliche Essensreste gewogen. Das Resultat der Analyse war ernüchternd. Jetzt wurde das Problem angepackt - «10vor10» zeigt wie.

  • Newsflash

    Abu Ramadan wird die Flüchtlingseigenschaft aberkannt +++ Schweiz will bis 2035 11,5 Milliarden Franken für den Ausbau der Bahn ausgeben +++ EU-Gipfel in Tallinn

  • Ursus und Nadeschkin feiern ihre Bühnenbeziehung

    Obwohl sie nur auf der Bühne ein Paar sind, wissen die Komiker Ursus und Nadeschkin in Sachen Beziehungsdynamik einiges zu erzählen. Seit 30 Jahren treten Sie auf – heute ist die Premiere ihres neuen Programms. «10vor10» hat sie getroffen.