«10vor10» vom 30.6.2017

Beiträge

  • FOKUS: Wie viel ist die Milch wert?

    Wie viel soll ein Bauer für seine Milch bezahlt bekommen? Eine Antwort auf diese Frage zu finden, ist schwierig. «10vor10» erklärt.

  • FOKUS: Gespräch mit Markus Ritter

    Markus Ritter, der Präsident des Bauernverbands, steht Rede und Antwort zum Milchpreis-Dilemma.

  • FOKUS: Gibt es einen Ausweg aus der Milchkrise?

    Der Streit zwischen den Milchbauern und der Industrie spitzt sich zu. Doch nicht alle Produzenten leiden. «10vor10» zeigt zwei Bauernhöfe, die ihren Ausweg aus der Milchkrise gefunden haben.

  • FOKUS: Gespräch mit Markus Ritter – Teil 2

    Markus Ritter, der Präsident des Bauernverbands, steht Rede und Antwort zum Milchpreis-Dilemma.

  • Bundesratswahlen – erhält Cassis die Pole-Position?

    Die FDP Tessin gab gestern bekannt, dass sie mit einem Einerticket zur Bundesratswahl fahren möchte. Trotz Interessensbekundungen diverser, auch weiblicher, Kandidaten, scheint Ignazio Cassis weiterhin der Favorit zu sein. Ist er das auch für die Tessiner Bevölkerung? «10vor10» fragte nach.

  • Spionage-Affäre: Warum Daniel M. in U-Haft bleibt

    Der Schweizer Daniel M. ist mit dem Vorwurf konfrontiert, einen Spitzel in der Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalens platziert zu haben. Den neuen Gerichtsakten ist zu entnehmen, warum der mutmassliche Spion, trotz Dementi, weiterhin in Untersuchungshaft bleiben muss.

  • Deutschland – «Ehe für alle»

    Die Debatte war kurz, aber heftig: Deutschland beschloss heute, dass auch gleichgeschlechtliche Paare heiraten dürfen. Auf Nachdruck der SPD, verabschiedete der Bundestag den entsprechenden Gesetzesentwurf.

  • Newsflash

    Neuer Präsident der GLP +++ Deutschland: Gesetz gegen Hetze und Terror-Propaganda

  • «Crimer» – ein Hoch auf die 80er

    Die Schlammparty im Sittertobel steigt wieder: Das Open Air St. Gallen lockt wie jedes Jahr mit grossen Namen aus der Rock- und Pop-Szene. Aber nicht nur bekannte Bands, sondern auch Newcomer wie «Crimer», treten dort auf. Dieser lädt mit Syntheziser-Pop à la Depeche Mode zum Tanzen.