«10vor10» vom 30.6.2016

Beiträge

  • FOKUS: Mobility Pricing soll Pendlerverkehr entlasten

    Endlose Staus, überfüllte Züge. Das ist Alltag für Zehntausende in der Schweiz, die nicht das Privileg haben, an ihrem Wohnort zu arbeiten, sondern für ihren Job pendeln müssen. Verkehrsministerin Doris Leuthard schlägt nun vor, mit Mobility Pricing in Zukunft den Verkehr auf Strasse und Schiene während der Stosszeiten zu entlasten.

  • FOKUS: «Berufspendler wollen wir nicht bestrafen»

    Federführend in dieser Sache ist Verkehrsministerin Doris Leuthard. Die Bundesrätin nimmt gegenüber «10vor10» Stellung zu der Idee Mobility Pricing. Werden Pendler zu Stosszeiten in Zukunft mehr zahlen müssen?

  • Cameron-Nachfolge: Theresa May ist neue Favoritin

    Der Mann, der ganz zuvorderst für den Brexit kämpfte, räumt das Feld. Boris Johnson, Ex-Bürgermeister von London, hat heute verkündet, er stehe für die Nachfolge von Premierminister Cameron nicht zur Verfügung. Umso besser stehen jetzt die Chancen von der britischen Innenministerin Theresa May. Sie ist nun die grosse Favoritin.

  • Basel – Der Magnet für Start-ups der Life Sciences

    In Zürich gibt es überall Bestrebungen, die Stadt zum Start-up-Paradies für Fintech, also neue Technologien für die Finanzbranche machen zu wollen. Aber die Schweiz hat längst einen Ort, der Spitze ist in seinem Bereich: Basel, das Mekka der Life Sciences.

  • Newsflash

    Attentäter von Istanbul identifiziert +++ IS-Konvoi in Falludscha zerstört +++ Abschied von Bud Spencer

  • 125 Jahre Volksinitiative: Hat das Volk immer recht?

    Volksentscheide, das hat der Brexit eben wieder gezeigt, schreiben Geschichte, stellen ganz entscheidende Weichen. Niemand weiss das besser als wir hier in der Schweiz, denn wir können uns hier politisch so fest einbringen wie in kaum einem anderen Land der Welt. Nächste Woche feiert die Volksinitiative ihr 125-jähriges Jubiläum.