«10vor10» vom 2.5.2018

Beiträge

  • Der Antipolitiker in Armenien

    Er ist Held der Strasse und Held der Stunde: Nikol Paschinjan. Mit Army-Shirt und Baseball-Mütze wirkt er eher wie ein Rebellenführer als staatsmännischer Politiker. Dass das armenische Parlament ihn gestern nicht zum Ministerpräsidenten wählte, scheint ihm nur noch mehr Auftrieb zu verleihen.

  • Schaltung zu Phoebe Gaa

    ZDF-Korrespondentin Phoebe Gaa ordnet die heutigen Ereignisse in Armenien ein.

  • FOKUS: Nur beste Qualität für die Schweiz?

    Bundesrat Johann Schneider-Amman weilt zurzeit in Brasilien auf seiner Südamerika-Reise. Sie soll sein gewünschtes Freihandels-Abkommen mit den Mercosur-Staaten Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay bringen. Die argentinischen Viehzüchter freuen sich bereits jetzt.

  • FOKUS: Schweizer Bauern befürchten viel zu verlieren

    Die argentinischen Rindfleisch-Produzenten setzen also grosse Hoffnungen in ein Freihandels-Abkommen. Doch in der Schweiz regt sich Widerstand. Die hiesigen Landwirte befürchten, dass der Schweizer Markt von südamerikanischem Rindfleisch überschwemmt würde.

  • Die Verantwortung die auf den Bergführern lastet

    Bergführer ist für viele ein Traumjob: in der Natur sein, schöne Aussichten geniessen andere Menschen an ihre Grenzen führen und Verantwortung für sie übernehmen. Genau diese Verantwortung rückt nun seit den letzten tragischen Unfällen in die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit.

  • Newsflash

    Die britische Analyse-Firma Cambridge Analytica stellt ihren Betrieb ein. +++ Das Budget der EU soll - trotz Brexit - auf über eine Billion Euro erhöht werden. +++ In Washington ist heute Mike Pompeo als neuer Aussenminister vereidigt worden.

  • Neues Album, leiser und nachdenklicher als früher

    Steff la Cheffe, Star-Rapperin aus Bern, mischte eine grosse Männerdomäne in der Schweizer Musikszene auf. Seit fünf Jahren war es ruhig um sie. Nun meldet sie sich mit einem neuen Album zurück. Ruhiger und nachdenklicher.