«10vor10» vom 3.6.2013

Beiträge

  • Hinter verschlossenen Türen

    Der Bundesrat hat heute die Fraktionspräsidenten über den Steuer-Deal mit den USA informiert. Das Geschäft ist heftig umstritten, da die Inhalte des Deals nicht bekannt sind. Die SVP will die Abstimmung verhindern und viele weitere Parlamentarier weigern sich, dem Vertrag zuzustimmen. Zur Stunde ringen die Wirtschaftskommissionen um eine Position.

  • Rückwirkendes Sorgerecht

    Das gemeinsame Sorgerecht soll bei einer Scheidung künftig zum Normalfall werden. Der Nationalrat will nun, dass auch jene, die schon ein Sorgerechtsurteil erhalten haben, den Fall neu aufrollen können. Verbände alleinerziehender Eltern kritisieren den Entscheid, da sie ein erneutes Aufflammen alter Konflikte befürchten.

  • Ganze Städte überflutet

    In Passau kämpfen die Menschen gegen meterhohe Fluten. Auch Prag spürt die Auswirkungen der heftigen Regenfälle der vergangenen Tage. Teile der Altstadt stehen unter Wasser und der Zoo musste evakuiert werden. In Teilen Österreichs haben die Behörden die Wassermassen mit gravierenden Folgen unterschätzt.

  • Steinschläge und Hangrutsch wegen Unwetter

    Der Regen hat die Böden durchnässt und aufgeweicht. Zwischen Immensee und Arth Goldau donnerten in der Folge 30 Kubikmeter Gestein auf die Gleise der Gotthardstrecke. Auch im Kanton St. Gallen geriet ein Hang ins Rutschen, verletzt wurde niemand, doch die Passstrasse droht vollends abzurutschen.

  • Newsflash

    Urteil im Eternit-Prozess +++ Keine Entspannung in der Türkei +++ Staatsbesuch in Litauen

  • Dem Humor auf der Spur

    Warum lachen wir? Mit dieser Frage beschäftigt sich Humorforscher Willibald Ruch. «10vor10» hat ihn zu den Vorstellungen von drei Stand-Up-Comedians begleitet.