«10vor10» vom 8.4.2014

Beiträge

  • Wie gross ist Putins Machthunger?

    Die Spannungen zwischen der Ukraine und Russland wachsen weiter. Pro-russische Aktivisten halten in der Ostukraine Verwaltungsgebäude besetzt. Westliche Politiker und Experten sehen hinter der Entwicklung im Grenzgebiet eine Strategie Putins. Die Proteste würden aus Russland gesteuert.

  • Keine Spur vom Todesschützen

    Die Suche nach dem Todesschützen von Balzers, Jürgen Hermann, läuft auf Hochtouren. Ob der Täter nach der Bluttat mit einem Sprung in den Rhein Suizid beging, konnte noch nicht geklärt werden.

  • Der Schweiz gehen die Physiotherapeuten aus

    Mit der Drosselung der Zuwanderung droht im Gesundheitswesen eine Versorgungslücke. Vor allem Physiotherapeuten werden künftig gefragter sein denn je. Der Bedarf wird mit wachsender und alternder Bevölkerung steigen. «10vor10» fragt: Warum bildet die Schweiz nicht mehr Physiotherapeuten aus?

  • Bausünden der 70er Jahre

    In der Schweiz gibt es rund 3,2 Millionen Wohnungen in Mehrfamilienhäusern. Zwei Drittel davon sind älter als 30 Jahre. Die Qualität der Häuser, die während des Baubooms in den 60er und 70er Jahren entstanden, war häufig nicht auf Langlebigkeit ausgerichtet. Viele Häuser stehen nun vor dem Abbruch.

  • Das Mysterium um Flug MH370

    Vor genau einem Monat ist der Flug MH370 spurlos verschwunden. Die Batterie des Flugschreibers hält etwa 30 Tage. Das Signal bricht also demnächst ab – wenn dies nicht schon geschehen ist. Möglicherweise bleibt das Schicksal von Flug MH370 für immer ein Mysterium.

  • Newsflash

    «Kein Plan B» +++ Nein zu Vorratsdatenspeicherung +++ Valls gewinnt Vertrauensabstimmung

  • Kreidezeichnungen werden zu Kunst

    Der südafrikanische Street-Art-Künstler Robin Rhode begeistert Kunstliebhaber mit simplen Zeichnungen aus Kreide und Kohle. Die Werke des 38-jährigen Südafrikaner haben es in die besten Museen der Welt geschafft. Gegenwärtig zeigt das Kunstmuseum Luzern eine Ausstellung von Rhode.