«10vor10» vom 16.7.2015

Beiträge

  • Hilfspaket für Griechenland

    Die Euro-Finanzminister haben heute Griechenland sieben Milliarden Euro zugesprochen. Und auch die Europäische Zentralbank EZB zieht mit: Sie stellt den griechischen Banken einen Notkredit von 900 Millionen Euro aus.

  • Ein Jahr nach MH17-Absturz

    Russland weist auch ein Jahr nach dem Flugzeugabsturz in der Ostukraine alle Anschuldigungen zurück, obwohl Hinweise auf einen Abschuss durch prorussische Separatisten hinweisen. «10vor10» fragt, weshalb die Aufklärung des Unglücks so schwierig ist.

  • FOKUS: Hitzerekord in der Schweiz

    Die Hitze regiert die Schweiz - und die Temperaturen werden noch weiter ansteigen. Solche Hitzewellen bescheren Mensch und Natur Probleme. Die Situation schätzt Reto Knutti, Klimaforscher an der ETH, im «10vor10»-Studiogespräch ein.

  • FOKUS: Hitzeresistente Gebäude

    Einst wurden Häuser vor allem gebaut, um harten Wintern zu trotzen. Heute entwickeln Architekten und Forscher zunehmend Gebäude, in denen es sich auch bei Hitze angenehm leben lässt. «10vor10» schaut sich Projekte der Zukunft an.

  • Jungwähler motivieren

    Den Urnen bleiben Jungwähler häufig fern. Um sie für Politik zu begeistern, setzen zwei Projekte nun auf eine Mobile App, einen Campingbus oder auf jugendliche Vorbilder. Und sie begeben sich an Orte, wo man Politik nicht vermuten würde.

  • Newsflash

    Halbtax-Kunden erhalten Gutschein +++ Japan will Auslandseinsätze +++ Fifa-Funktionär ausgeliefert

  • Zwei Jazz-Stars wieder vereint

    Herbie Hancock und Chick Corea: Zwei der grössten Jazzpianisten touren seit 37 Jahren erstmals wieder gemeinsam um die Welt. Gestern spielten sie am Festival da Jazz in St. Moritz. «10vor10» war vor Ort.