«10vor10» vom 28.3.2018

Beiträge

  • FOKUS: Bundesrat will weitere Kohäsionsmilliarde

    Der Bundesrat tagte heute nicht in Bern im Bundeshaus, sondern in St. Gallen. Hier fällte er einen Entscheid, der zu reden gibt: EU-Staaten sollen weiterhin unterstützt werden und zwar mit 1,3 Millionen Franken. Ein Thema, welches eine Grundsatzdiskussion über das Verhältnis Schweiz-EU entfacht.

  • FOKUS: Einschätzungen aus Brüssel

    Sind die 1,3 Milliarden ein Verhandlungstrumpf der Schweiz? «10vor10» fragt SRF-Korrespondent Sebastian Ramspeck live in Brüssel.

  • FOKUS: 20 Jahre Neue Europäische Bewegung Schweiz

    Heute vor genau 20 Jahren wurde die Nebs gegründet, die Neue Europäische Bewegung Schweiz. Die Nebs möchte laut Statuten immer noch einen raschen Beitritt zur EU, damit die Schweiz in Europa mitbestimmen könne. Wie steht es um die Nebs?

  • Umstrittenes Kükentöten

    Millionen von männlichen Küken werden beim Schlüpfen aussortiert und gleicht getötet, weil sie nicht von Nutzen sind in der Eierproduktion. Die Branche verdrängt diesen Missstand seit Jahren, wie «10vor10» zeigt. Doch immerhin: Erste Anbieter wollen jetzt die männlichen Küken retten.

  • Wut und Trauer nach Brand-Katastrophe in Russland

    Heute findet in Russland der Nationale Trauertag für die 64 Opfer des Grossbrandes in Sibirien von vergangenem Wochenende statt. Die Katastrophe ist aus der Sicht vieler erst durch die Korruption der Behörden und Sicherheitsdienste möglich geworden.

  • Newsflash

    Tausende an Marsch in Paris für die ermordete Holocaust-Überlebende Mireille Knoll +++ Der Nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un hat Chinas Präsidenten Xi Jinping getroffen

  • Ist «Delete Facebook» nur ein Strohfeuer?

    Die Firma "Cambridge Analytica" soll an die Daten von 50 Millionen Facebook Usern gelangt sein und diese ausgewertet haben. Daraufhin wurde die Forderung "Delete Facebook" laut - löscht Facebook. Doch wie reagieren Firmen und Private? Und kann das den Giganten wirklich ins Wanken bringen?