«10vor10» vom 21.6.2017

Beiträge

  • Brexit: Wer zahlt wem und wieviel?

    Morgen werden sich die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union an einem Gipfel mit dem Brexit befassen. Besonders umstritten sind die finanziellen Forderungen der beiden Parteien. «10vor10» erklärt die Ausgangslage anhand einer Pub-Analogie.

  • FOKUS: Uber bläst heftiger Gegenwind entgegen

    Heute wurde bekannt: Uber-Chef Travis Kalanick tritt zurück. Sein Online-Fahrdienstvermittler ist das weltweit erfolgreichste Startup und mischt die Taxi-Szene gehörig auf. Doch in der letzten Zeit bremsen negative Schlagzeilen und Gesetze das Unternehmen aus.

  • FOKUS: Umstrittene Praktiken des Modells «Sharing Economy»

    Was vor wenigen Jahren als "Sharing Economy" bekannt wurde, nennt sich heute Plattform-Jobs: Jeder kann spontan und unkompliziert via Handy Jobs übernehmen, die eine Firma vermittelt. Doch das Modell ist umstritten. «10vor10» berichtet über eine Schweizer Firma, die deutlich in die Schranken gewiesen wurde.

  • Wie steht es um den helvetischen Helikopter?

    Einen Helikopter „made in Switzerland“ gibt es nicht. Noch nicht. Die Firma Marenco Swiss Helicopters entwickelt derzeit Helikopter und will global im Aviatik-Geschäft mitmischen. «10vor10» wollte in Erfahrung bringen, wie es um die Firma und ihre Helikopter steht - und wann sie abheben.

  • Newsflash

    Emmanuel Macron hat vier Ministerposten neu besetzt +++ Mohammed bin Salman ist der neue Kronprinz Saudi-Arabiens +++ Monisha Kaltenborn ist nicht mehr Teamchefin von Sauber

  • «Die Mumie» - Horror-Klassiker neu verfilmt

    Schon in den 30er Jahren lernten Frankenstein und andere Monster den Kinobesuchern das Fürchten. Nun kommt eine neue Version von «Die Mumie» in die Schweizer Kinos. Wurde der Klassiker zurecht wieder aus der Mottenkiste gegriffen?