«10vor10» vom 16.3.2018

Beiträge

  • Ein Wahlkampf der überrascht und auch nicht

    Vor den Wahlen in Russland gab es tatsächlich einen Wahlkampf. Sogar vielfältiger als von vielen erwartet. Trotzdem wird keiner der Putin-Gegner eine Chance gegen ihn haben. «10vor10» hat eine der letzten Wahlkampf-Veranstaltungen von Xenia Sobtschak, der einizigen Kandidatin, besucht.

  • Gespräch mit Christof Franzen Teil 1

    SRF Korrespondent in Moskau, Christof Franzen, sagt wie frei die Wahlen in Russland sind und wie ungewöhnlich Kritik von anderen Kandidaten während des Wahlkampf ist.

  • Schleichende Militarisierung in Russland

    Die Wahlen in Russland diesen Sonntag fallen auf den vierten Jahrestag der Krim-Annexion. Wahrscheinlich kein Zufall. Denn der Machtanspruch Russlands zeichnet sich nicht nur in der Aussenpolitik ab. Auch die russische Gesellschaft wird gezielt in Kriegsstimmung versetzt, mit Jugendarmeen und Inszenierungen alter Schlachten.

  • Gespräch mit Christof Franzen Teil 2

    SRF Korrespondent in Moskau, Christof Franzen, verrät, womit Russland auf der internationalen Bühne überraschen wird.

  • Putins Rückhalt in der Bevölkerung

    Laut Schätzungen unterstützen 80% des russischen Stimmvolks den politischen Kurs von Wladimir Putin. Vor allem das Comeback Russlands auf der internationalen Bühne wird breit goutiert. Trotz innenpolitischen Schwierigkeiten scheint der Rückhalt Putins ungebrochen. «10vor10» ist diesem Phänomen nachgegangen.

  • Gespräch mit Christof Franzen Teil 3

    Im dritten Teil des Gesprächs schildert Christof Franzen wie sich Wladimir Putin so lange an der Macht halten konnte.

  • Eine Modernisierung mit Grossprojekten

    Die russische Wirtschaft ist immer noch stark abhängig von Öl und Gas. Diese beiden Einkommensquellen machen nach wie vor ungefähr 40% des Staatsbudgets aus. Wladimir Putin möchte das ändern und Russland mit Grossprojekten, wie einer Brücke vom Festland auf die Krim.

  • Gespräch mit Christof Franzen Teil 4

    Im letzten Teil des Gesprächs ordnet Christof Franzen den langen Einfluss Putins auf Russland ein.

  • Newsflash

    Das Urteil im Vierfachmord von Rupperswil ist gesprochen. +++ EDA-Staatsekretärin Pascale Baeriswyl protestiert in Ankara gegen mutmassliche Spionage und Entführungspläne.