«10vor10» vom 18.5.2017

Beiträge

  • FOKUS: Die Gesellschaft im Iran ist gespalten

    Auch im Iran stehen bald Präsidentschaftswahlen an. Ebrahim Raisi gegen Hassan Rohani, ein Geistlicher gegen den konservativen Amtsinhaber. Laut Umfragen liegt Rohani vorne, aber was meint die Bevölkerung Irans zu den beiden Kandidaten überhaupt?

  • FOKUS: Wie steht’s um den Atom-Deal, Präsident Trump?

    Die Wahlen im Iran fallen in eine politisch heikle Zeit. Rohani und Obama einigten sich nach jahrelangen Verhandlungen auf einen Atom-Deal. Der Iran verpflichtete sich, sein Atomprogramm zurückzufahren, im Gegenzug würden die USA Sanktionen aufheben. Und dann kam Donald Trump.

  • FOKUS: Einschätzungen aus Washington

    «Donald Trump hat überhaupt keinen Plan B», meint Peter Düggeli zum Atom-Deal zwischen der USA und dem Iran. Der SRF-Korrespondent mit weiteren Einschätzungen zur Iran-Politik des Präsidenten.

  • Weichenstellung bei der Stadler Rail

    Zum 75-jährigen Jubiläum präsentiert die Stadler Rail den neuen Hochgeschwindigkeitszug Giruno. Der schnelle Zug ist ein lukrativer Auftrag, steht aber vor allem für einen Wendepunkt in der Firmengeschichte, die seit dreissig Jahren von Peter Spuhler geprägt wird.

  • Die Militär-Karriere ist unerwünscht

    Führungsqualität und Disziplin, Eigenschaft und Tugend, die früher durch das Militär gewonnen werden konnten. Die Kaderschule war deshalb eine gern gesehene Ausbildung, insbesondere in der Wirtschaftsbranche. Warum sie heute jedoch als Karriere-Killer gilt, zeigt «10vor10».

  • Newsflash

    Schweiz: Novartis baut Stellen ab +++ Junge Flüchtlinge +++ New York: Auto fährt in Fussgänger

  • Die Suprise feiert Jubiläum

    Der Armut ein Gesicht geben, den Randständigen eine Stimme. Das will der Verein Surprise seit Jahrzehnten. Alle kennen sie, wissen, wo sie stehen: Die rund 400 Verkäuferinnen und Verkäufer des Strassenmagazins Surprise. Zur 400. Ausgabe begleitete «10vor10» eine dieser lokalen Bekanntheiten.