«10vor10» vom 8.2.2018

Beiträge

  • FOKUS: Susanne Rouff gerät zunehmend unter Druck

    Susanne Rouff leitet seit sechs Jahren den Post-Konzern und gilt als sehr integre Person. Nun muss sie ihre grösste bisherige Krise, den Skandal um die versteckten Gewinne bei Postauto AG, meistern. Nach neusten Medienermittlungen drängt sich die Frage auf, wieviel sie seit wann wusste.

  • FOKUS: Live-Gespräch mit Michel Huissoud

    Der Direktor der Eidgenössischen Finanzkontrolle, Michel Huissoud, erläutert live aus Bern seine Sicht auf die buchhalterischen Tricks im Postauto-Fall.

  • FOKUS: Sind Gewinnvorgaben für die Post sinnvoll?

    Die Post ist ein bundesnaher Betrieb. Die Eidgenossenschaft ist Eigentümerin, das Unternehmen wirtschaftet aber gewinnorientiert. «10vor10» wollte wissen, wie es da zusammenpasst, dass Postauto AG Subventionen erhält.

  • Was bedeutet das EU-Rahmenabkommen für kantonale Subventionen

    Der Bundesrat verhandelt zurzeit mit der EU über ein Rahmenabkommen. Nun melden sich auch die Kantone zu Wort. Sie fürchten um das Wegfallen von Subventionen, die beispielsweise Kantonalbanken durch die Kantone erhalten.

  • Banken buhlen um die Jungen

    Ein putziges Sparschwein und ein schönes Sparheft genügen schon lange nicht mehr, um Junge als Bankkunden zu gewinnen. Die Bankbedürfnisse der Jungen haben sich grundlegend verändert. Das Smartphone ersetzt zunehmend die Bankfiliale.

  • Newsflash

    Beim US-Luftangriff auf die Provinz Dair as-Saur sind rund 100 regierungstreue Soldaten getötet worden. +++ Mit einer Militärparade kurz vor der Eröffnung der Olympischen Winterspiele hat Nordkorea wieder die Spannungen angeheizt. +++ Das EU-Parlament will die Abschaffung der Sommerzeit prüfen.

  • Mehr Raubtiere für kleine Zoos

    Löwen sind nicht nur im Disney-Film «König der Löwen» die Helden. Auch für die meisten Zoos sind sie, zusammen mit anderen Raubkatzen, die Hauptattraktion. Der Walter Zoo in Gossau will wieder vermehrt auf Raubkatzen setzen. «10vor10» zeigt, was das für die Zoodirektorin Karin Federer bedeutet.