Swisscoy-Soldaten, Albtraum Schreibaby, Elefantenpark mit Pool

Beiträge

  • G7 Treffen in Brüssel

    Heute am Industrienationengipfel in Brüssel treffen sich die G7 Staaten. Nicht mit dabei ist Russland. Präsident Vladimir Putin hatte man wegen seiner Krim-Intervention ganz bewusst ausgeladen. «10vor10» will vom SRF Korrespondenten Jonas Projer in Brüssel wissen, was er vom neuen harten Ton gegen Russland hält.

  • Mehr Swisscoy-Soldaten

    Heute hat der Ständerat den Einsatz der Swisscoy, des Schweizer Kontingents in Kosovo, bis 2017 verlängert. Gleichzeitig hat er auch die Truppe von 220 auf maximal 235 Armeeangehörige aufgestockt. Ein Ende der ausländischen Truppenpräsenz in Kosovo ist trotz Unabhängigkeitserklärung des Landes vor sechs Jahren nicht in Sicht. «10vor10» will wissen, warum das eigentlich so ist.

  • Überfordert mit Baby

    Heute vermeldet der Elternnotruf Schweiz, dass gegenüber dem letzten Jahr 6% mehr Eltern Hilfe gesucht haben. Der Grösste Anteil der Anfragen betraf Kleinkinder bis 4 Jahre. Auch die Notaufnahmen der Schweizer Spitäler werden immer mehr von verunsicherten, besorgten Eltern überrollt. «10vor10» will wissen, warum es so ist.

  • Geschäft mit «Airbnb»

    «Airbnb», die private Ferienwohnungsvermittlung auf dem Internet - hat auch in der Schweiz einen riesigen Erfolg. Der Erfolg dieses Systems hat die Schweizer Hotelbesitzer aufgeschreckt, denn mit mittlerweile 5000 Anbietern entwickelt sich «Airbnb» zum veritablen Konkurrenten. Auch die Hauseigentümer und selbst die Steuerbehörden schauen jetzt genauer hin.

  • Zoos sind unnötig

    Heute wurde der neue Elefantenpark im Zoo Zürich den Medien gezeigt. Ab dem Wochenende steht die Attraktion dem Publikum offen. Auch Tierschützer freuen sich über das neue Zuhause für die Zürcher Elefanten. Doch viele finden nach wie vor, dass wilde Elefanten aus Asien nicht eingesperrt gehören.

  • Newsflash

    SCHWEIZER IKRK-MITARBEITER GETÖTET +++ BUND AKZEPTIERT ASBEST-URTEIL +++ KORRUPTIONSSKANDAL IN VENEDIG

  • WM: Männlichkeitsrituale in Manaus

    In unserer Brasilien Serie besuchen wir heute ein Volk von Indigenen in der Nähe von Manaus. Dieses Volk hält bewusst an ihren Traditionen fest. Dabei müssen Buben des Stammes einen schmerzhaften Männlichkeitsritus durchlaufen. Der Ritus soll nicht nur aus Knaben Männer machen, sondern den Stamm als Ganzes zusammenschweissen.