«10vor10» vom 13.4.2018

Beiträge

  • Wie reagiert die UNO auf die Chemiewaffen-Attacke in Syrien?

    Der UNO-Sicherheitsrat berät sich zu Syrien. Thema ist jedoch nicht eine Waffenruhe, sondern eine Reaktion westlicher Militärmächte auf die kürzlich geschehene Chemiewaffen-Attacke.

  • Zürcher Polizisten sollen weiterhin Body-Cams tragen

    In den letzten Monaten testete die Zürcher Stadtpolizei sogenannte Body-Cams. Der Pilotversuch sei laut Sicherheitsvorsteher positiv verlaufen. Nun sollen die Stadtpolizisten die Kameras immer tragen. Die Entscheidung ist aber nicht unumstritten.

  • FOKUS: Zürich – die Stadt der Tech-Konzerne

    Zürich gilt als Stadt der Banken. Doch im Schatten der Finanzwirtschaft entwickelt sich hier eine ganz andere Industrie zu einem immer zentraleren Standbein der Wirtschaft: Die Digital-Industrie. Google, Disney und jetzt auch Facebook tragen viel dazu bei. Warum?

  • FOKUS: Wie sollen Tech-Konzerne besteuert werden?

    Viele internationale Tech-Konzerne wählen die Schweiz als Standort. Damit sind sie hier auch steuerpflichtig. Bei Digital-Unternehmen, die ihre Einnahmen online generieren, stellt sich jedoch die Frage, wie das geschehen soll.

  • Newsflash

    Comey bezeichnet Trump als Lügner +++ seit fünf Jahren ausspioniert +++ Skandale bei Nobelpreis-Jury

  • «Die Idee»: Die technisierte Zukunft der Pflege

    Insbesondere Industrie-Staaten stehen vor der Herausforderung, dass immer wie mehr Menschen älter und pflegebedürftig sind. Gerade auch Japan ist davon betroffen. Doch das Land ist bekannt für seine kreativen und Technik-orientierten Lösungen.