«10vor10» vom 24.5.2017

Beiträge

  • Die Islamisten-Szene in Manchester

    Ähnlich wie Nizza in Frankreich, ist auch Manchester in England ein Hotspot für Islamisten. Ein terroristischer Anschlag in dieser Stadt war also absehbar. Inzwischen ist auch bestätigt, dass hinter der Tat ein ganzes Netzwerk von Personen steckt. «10vor10» mit den Hintergründen.

  • Einschätzungen aus Manchester

    SRF-Korrespondentin Henriette Engbersen berichtet aus Manchester über die aktuellsten Stand der polizeilichen Ermittlungen, der Trauer in England und was das für eine multikulturelle Stadt wie Manchester bedeuten könnte.

  • Rasante Fortschritte in der Medizintechnik

    Die Medizinbranche vermeldet ein rasantes Wachstum. Insbesondere die Technikbereiche erfreuen sich an Fortschritten. Schweizer Unternehmen wie Ypsomed haben es mit dieser Medizintechnik inzwischen bis an die Weltspitze gebracht. «10vor10» nennt die Fakten und Zahlen dazu.

  • Gastronomie: Wohin mit den Essensresten?

    Halbvolle Teller, die in Restaurants zurück in die Küche gehen, sind immer noch ein alltägliches Bild in der Gastronomie-Branche. Food Waste bleibt ein Problem, nicht nur in Privathaushalten. Über eine entsprechende Motion berät das Parlament bald in der Frühlingssession.

  • Digitaler Nachlass – Problemzonen des Internets

    Auf Facebook, Zalando und Co. – rasch verliert man heute den Überblick über die unzähligen Profile, die man online hat. Problematisch wird es nach dem Tod. Weil Erb- und Datenschutzrecht sich sperren oder die Grundlagen fehlen, können nämlich die Angehörigen den digitalen Nachlass kaum verwalten.

  • Newsflash

    Trump besucht den Papst +++ Fall Adeline: lebenslange Haft für Täter +++ Erdrutsch in Kalifornien

  • Coppola in Cannes: «Die Verführten»

    Sofia Coppola steht schon lange nicht mehr im Schatten ihres Vaters. Mit «Lost in Translation» und «Marie Antoinette» landete sie bereits zwei Kassenschlager. Jetzt prämiert ihr Film «Die Verführten» in Cannes. Verführt werden unter anderem Colin Farrell, Nicole Kidman und Kirsten Dunst.