«10vor10» vom 23.5.2017

Beiträge

  • FOKUS: Terror in Manchester

    In der Nacht auf Dienstag ist nach einem Konzert des US-Popstars Ariana Grande im Foyer des Stadions in Manchester eine Bombe explodiert. Das Attentat, zu welchem sich die Terrormiliz IS bekannte, forderte mindestens 23 Tote und fast 60 Verletzte.

  • FOKUS: Einschätzungen aus England

    Die SRF-Korrespondenten Henriette Engbersen und Urs Gredig berichten aus Manchester und London über die aktuellen Ermittlungen, die Stimmung in der britischen Bevölkerung und erklären, was dieses Attentat für die Parlamentswahlen in England, die in zwei Wochen sind, bedeuten könnte.

  • FOKUS: Einschätzungen aus Berlin

    Markus Kaim, Experte für Sicherheitspolitik und Terrorismus, nennt «10vor10» die möglichen Gründe für diese neue Dimension des Terrors, den Zeitpunkt der Tat und ob ein Zusammenhang zur neueren medialen Berichterstattung über Terroranschläge besteht.

  • Ist das Milizparlament ein Mythos?

    Wer als Politikerin oder als Politiker die Bevölkerung vertritt, soll auch stark in dieser verwurzelt sein, also nicht nur politisieren, sondern auch einem Beruf nachgehen. Doch wer in Bundesbern einem Mandat nachgeht, hat meist keine Zeit mehr für einen Job nebenbei, wie eine Studie zeigt.

  • Lebt im Tessin ein russischer Banken-Betrüger?

    Alexey Alyakin ist in Russland wegen Banken-Betrugs angeklagt und wird dort gesucht. Der Russe ist jedoch unauffindbar für die Behörden. Recherchen von «10vor10» zeigen, dass seine Spuren in die Schweiz, in eine Ortschaft im Tessin führen.

  • Roger Moore – eine Hommage

    Diverse James-Bond-Streifen haben Schweizer Schauplätze, aber nur ein James Bond lebte tatsächlich zum grossen Teil in der Schweiz. Roger Moore, der als Agent 007 zur Legende geworden ist, ist im Alter von 89 Jahren verstorben. «10vor10» mit einer Hommage.