Teurere Vignette, Flucht nach vorn, Frachter unter Segeln

Beiträge

  • National- und Agglomerationsstrassen-Fonds

    Anfangs Februar sagte das Schweizer Stimmvolk Ja zur Finanzierung und dem Ausbau der Bahninfrastruktur «FABI». Heute nun hat Bundesrätin Doris Leuthard informiert, dass der Bundesrat auch einen neuen Finanzierungsfonds für die Strasse eröffnen will. Dafür vorgesehen ist unter anderem auch eine Erhöhung des Benzinpreises um bis zu 15 Rappen pro Liter.

  • Teurere Autobahn-Vignette

    Im vergangenen November hat das Schweizer Volk höhere Vignetten-Preise und die damit verbundene Übernahme von Kantonsstrassen ins Nationalstrassennetz abgelehnt. Nun wollen die damaligen Abstimmungs-Verlierer die fast genau gleiche Vorlage wieder aufs politische Parkett bringen - inklusive teureren Vignetten-Preisen.

  • Neuer Regierungschef in der Ukraine

    Arsenij Jazenjuk ist aber morgen wohl der neue Regierungschef der Ukraine. Nominiert wurde der 39-jährige vom Rat der Demonstranten auf dem Maidan-Platz in Kiew. Seine Absegnung im Parlament ist wohl nur noch Formsache. Jazenjuk war bereits einmal Aussenminister der Ukraine. Doch ob er es schafft, das Land zu einen, muss bezweifelt werden.

  • Zu Besuch beim EU-Parlament

    Die Beziehungen zwischen der EU und der Schweiz waren heute Thema im Europaparlament. Die Vorsitzenden der jeweiligen Parteien erklärten, wie aus ihrer Sicht die Beziehung mit der Schweiz nach dem Ja zur Masseneinwanderungsinitiative zu gestalten sei. Zwei Schweizer Parlamentarier waren zusammen mit «10vor10» in Strassburg zu Besuch.

  • Frachtschiffe mit Segeln

    Fast 90 Prozent des weltweiten Frachtaufkommens wird über die Meere transportiert. Dies geschieht meist in Containern auf schwerölbetriebenen Schiffen, die das Ökosystem stark belasten. Sogenannte Ecoliner könnten hier einen Ausweg bieten. Das sind Hybridschiffe, die zusätzlich mit Segeln ausgerüstet sind.

  • Credit Suisse vor US-Senat

    Der Konzernchef der Credit Suisse, Brady Dougan, und drei weitere hochrangige Manager der Bank mussten heute dem Untersuchungsausschuss des US-Senats Rede und Antwort stehen. Die US-Politik will damit auch Druck auf das US-Justizdepartement ausüben, damit dieses ähnliche Prozesse wegen Steuerhinterziehung bei anderen Schweizer Banken schneller vorantreibt.

  • Newsflash

    Erasmus+ verpasst +++ Menschenrechtswidrige Bedingungen +++ Zusammenstösse in der Türkei

  • Roger Schawinskis Autobiographie

    Am Samstag erscheint die Autobiographie von Roger Schawinski. Er hat den Kassensturz erfunden, hat den Privatradios in der Schweiz den Weg gebahnt und hat die Privatfernsehszene hierzulande geprägt. «10vor10» traf den bedeutenden Schweizer Medienpionier dort, wo alles begann.