«10vor10» vom 11.7.2016

Beiträge

  • FOKUS: Theresa May wird neue Premierministerin

    In Grossbritannien hat sich die Führungsfrage heute zur Mittagszeit geklärt: Theresa May wird nach dem Rückzug von Gegenkandidatin Andrea Leadsom neue Premier-ministerin, und schon übermorgen in die Downingstreet Nr. 10 einziehen. Vor ihr liegt mit der Umsetzung des Brexit eine gewaltige Herausforderung.

  • Berner Reitschule vorübergehend geschlossen

    Am Wochenende haben die Betreiber der Berner Reitschule vorläufig den Stecker gezogen. Sie wollen nicht weiter verantwortlich gemacht werden für die teils gewalttätigen Vorkommnisse auf dem Vorplatz der Gebäude. In Zürich und in Bern haben sich die Jugendzentren seit den 80er Jahren sehr unterschiedlich entwickelt.

  • Streit um Südchinesisches Meer

    Morgen soll ein Urteil aus Den Haag die Rechtslage im umstrittenen Südchinesischen Meer klären. So zumindest erhoffen sich das die Philippinen, die letztes Jahr den internationalen Gerichtshof in der Sache angerufen haben. China sieht allerdings das kommende Urteil nicht als bindend an.

  • Heute bestellt – heute geliefert

    Der Online-Handel in der Schweiz boomt. Aber: Ausländische Anbieter wie Amazon oder Zalando jagen mit immer besseren Serviceangeboten hiesigen Händlern die Kunden ab. Neuster Trend: die Lieferung der Ware noch am selben Tag. Auch Schweizer Händler versuchen da, mithalten zu können.

  • Newsflash

    Protest gegen Polizeigewalt +++ Japanische Verfassung im Visier +++ Empfang für EM-Helden

  • «Presley und Nixon» zusammen auf der Kinoleinwand

    Haben Sie gewusst: Zwischen Elvis Presley und dem etwas hüftsteifen Nixon hat im Dezember 1970 wirklich ein Treffen stattgefunden. Weil diese Tatsache allein schon filmreif ist, gibt es nun einen Kinofilm über diese ungewöhnliche Begegnung der ungleichen Amerikaner.