«10vor10» vom 28.3.2017

Beiträge

  • Trumps radikaler Kurswechsel in der Klimapolitik

    Der Lebensstil und die Industrialisierung der USA fordern beim Energieverbrauch ihren Tribut. Die Staaten sind unter anderem der grösste Verbraucher von Erdöl. Während sich sein Vorgänger noch bemühte, dies dem Klima zuliebe zu ändern, macht sich Donald Trump auf einen Klima-unfreundlichen Weg.

  • Einschätzungen von Korrespondent Peter Düggeli

    Trumps Wahlversprechen und die Wahl von Scott Pruitt zum neuen Leiter der Umweltschutzbehörde EPA liessen bereits vermuten, dass Trump die Klimapolitik von Barack Obama nicht fortsetzen wird. SRF-Korrespondent Peter Düggeli hierzu mit Einschätzungen aus Washington.

  • In Österreich werden Burkas verboten

    Im Nachbarland Österreich wir die Vollverschleierung von Frauen im öffentlichen Raum verboten. Dieses sogenannte «Burka-Verbot» ist Teil eines Programms, das die Integration fördern soll.

  • Jagd auf Uhren-Fälscher an der Baselworld

    Gefälschte Rolex-Uhren, nachgemachte Gucci-Taschen – das Angebot der Fälscher kennen viele aus den Ferien. Was die Wenigsten aber wissen: selbst an grossen Uhren- und Schmuckmessen, wie der Baselworld, wird gegen Kopien gekämpft.

  • FOKUS: Die Ära Bolliger geht zu Ende

    Seit mehr als zwölf Jahren prägt Herbert Bolliger die Geschicke des grössten privaten Arbeitgebers der Schweiz. Ende Jahr muss er jedoch in den Ruhestand. Heute hat er das letzte Mal die durchaus positiven Jahreszahlen der Migros präsentiert. Doch nicht alles ist Bolliger in seiner Zeit gelungen.

  • FOKUS: Studiogespräch mit Konzernchef Herbert Bolliger

    Herbert Bolliger, Konzernchef der Migros, ist im Studio zu Gast und spricht über die Digitalisierung des Detailhandels, deren Auswirkung und wie es für Unternehmen, wie der Migros, und dessen Angestellten weitergehen kann.

  • Newsflash

    Schottland: Parlament stimmt für neues Unabhängigkeitsreferendum +++ Australien: Wirbelsturm «Debbie» wütet +++ Schweiz: Beat Richner ist schwer erkrankt

  • Verkauf von Lawinen-Suchgeräten boomt

    Der Traum vieler Wintersportler: seine Spuren in Berghänge zu ziehen, die zuvor noch kein anderer befahren hat. Das spektakuläre Erlebnis animiert inzwischen auch viele Gelegenheits-Skifahrer, sich abseits von Pisten zu wagen. Von diesem Trend profitieren die Hersteller von Lawinenausrüstung.