«10vor10» vom 19.12.2012

Beiträge

  • 1,4 Milliarden Busse für die UBS

    Obwohl sich die UBS kooperativ zeigte, ist die Strafe im Libor-Fall eine Rekordbusse für die Schweizer Bank. Die UBS wurde für schuldig befunden, an den Manipulationen des Libor-Kurses beteiligt gewesen zu sein. Die verbotenen Eingriffe am wichtigen Referenzzinssatz kosten die UBS nun 1,4 Milliarden Franken.

  • Per Mausklick mit Milliarden jonglieren

    Banker in Machtpositionen können mit wenigen Klicks Millionenbeträge verschieben – eigentlich müssten bei solchen Jobs besonders vertrauenswürdige Personen am Drücker sitzen. Dennoch häufen sich die Fälle von Razzien, Verfahren und Milliardenstrafen gegen Grossbanken. Experten erklären den Einfluss krimineller Energie im Bankenwesen.

  • Leuthard will zweite Gotthard-Röhre

    Der Bundesrat hält am Bau der zweiten Röhre des Gotthardtunnels fest, kommt den Gegnern aber ein Stück entgegen. Nach der Sanierung soll nur eine Fahrspur pro Richtung befahrbar sein.

  • 50 Tage nach «Sandy»

    Der Hurrikan «Sandy» hat Teile der Ost-Küste der USA Ende Oktober schwer getroffen. Gut sieben Wochen später gleichen die betroffenen Regionen noch immer einem Krisengebiet, die Bewohner sind frustriert und die Versicherungen völlig überlastet. Noch immer stehen die Menschen auf Staten Island vor den Trümmern ihrer Häuser.

  • Medizinische Weltpremiere

    Über Jahre hinweg lebte Kinza Sigrist mit einer Fuchsbandwurm-Infektion. Lange blieb der Parasit unbemerkt, doch er zerstörte schleichend die Leber der Patientin. In einer spektakulären Operation gelang es Chirurgen am Unispital Zürich, Teile der Leber von Kinzas Schwester in die Patientin zu transplantieren und gleichzeitig die Schäden am Herz zu beheben.

  • Newsflash

    Acht Millionen Menschen in der Schweiz +++ Fluglärmvertrag im Schweizer Parlament +++ Park Geun-Hye ist Südkoreas neue Präsidentin

  • «Advent, Advent, ein Lichtlein brennt»

    Zwischen den Fans der Weihnachtsbeleuchtung ist ein Streit entbrannt: Klassische Glühbirnen oder moderne LED-Lichter? Ein besonders warmes Licht in dunklen Zeiten oder umweltfreundliche, dafür aber etwas kühlere LEDs? «10vor10» auf der Suche nach erhellenden Antworten.