«10vor10» vom 13.7.2015

Beiträge

  • FOKUS: Kleine Hoffnung für Unternehmer in Griechenland

    Mit der nach einem Verhandlungsmarathon erzielten, vorläufigen Einigung scheint der Grexit vorerst abgewendet. Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras musste empfindliche Zugeständnisse machen. Wie empfinden die Unternehmer im Land die erzielte Einigung? Mit Einschätzungen von SRF-Korrespondent Werner van Gent in Athen und dem Ökonomen Klaus Wellershoff im Studio.

  • FOKUS: Der Knoten, der den Deal fast platzen liess

    In der Einigung von heute Morgen ist vor allem ein Punkt so umstritten wie zentral: Der geplante Privatisierungsfonds mit einem geplanten Umfang von bis zu 50 Milliarden Franken. Mit Einschätzungen des Ökonomen Klaus Wellershoff im Studio.

  • Nur auf dem Papier?

    Der Bund gibt sich gerne als fortschrittliche und familienfreundliche Arbeitgeberin. Doch die Zahlen zeichnen ein anderes Bild: Nur jeder zehnte männliche Angestellte arbeitet Teilzeit, trotz der seit 5 Jahren geltenden Verpflichtung, bei neuen Vollzeitstellen auch ein 80%-Pensum anzubieten. Wie der Beitrag von «10vor10» zeigt, ist dies oft nur formal der Fall.

  • Newsflash

    +++ Atomstreit: Einigung nicht in Sicht +++ Ungarn errichtet Grenzzaun +++ Rekord-Juli in der Schweiz +++

  • Spannendes vom Zwergplanet

    Der zum Zwergplanet abgestufte Pluto ist noch weitgehend ein Mysterium, nur wenig ist über den abgelegenen Winkel unseres Planetensystems bekannt. Dies soll sich nun ändern: Nach fast 10 Jahren Reise fliegt morgen die Sonde «New Horizons» vorbei. Hochauflösende Bilder und neue Erkenntnisse werden erwartet.