«10vor10» vom 11.1.2018

Beiträge

  • Tunesien – drei Nächte lang Proteste

    In Tunesien wurde zum dritten Mal in Folge in der Nacht gewaltsam protestiert. Die Zahl der Verhaftungen ist nach offiziellen Angaben auf mehr als 600 gestiegen. Die Tunesier seien unzufrieden wegen steigenden Lebenshaltungskosten und der Sparpolitik der Regierung.

  • FOKUS: Gentest bei ungeborenen Kindern

    Junge oder Mädchen? Diese Fragen stellen sich alle werdenden Eltern. Einige wollen es schon vor der Geburt erfahren, andere lassen sich überraschen. Ein Gentest, der mögliche Krankheiten bei den Ungeborenen bestimmt, kann auch früh eine Antwort auf diese Frage geben. Politiker sehen hierbei Gefahren.

  • FOKUS: Studiogespräch mit Ethikerin Baumann-Hölzle

    Ruth Baumann-Hölzle ist Mitbegründerin und Leiterin des Instituts «Dialog Ethik». Sie erklärt, welche ethischen Fragen sich bei Gentests an Ungeborenen aufdrängen.

  • FOKUS: Wozu können Gentests eingesetzt werden?

    Ein DNA-Test kann viel über die Erbschaft und Veranlagungen verraten. «10vor10» mit einigen Beispielen.

  • FOKUS: Studiogespräch mit Ethikerin Baumann-Hölzle (2)

    Ruth Baumann-Hölzle ist Mitbegründerin und Leiterin des Instituts «Dialog Ethik». Sie erklärt, welche ethischen Fragen sich bei Gentests an Ungeborenen aufdrängen.

  • Welche Schäden hinterlässt «Burglind»?

    Das neue Jahr begann stürmisch: Das Tief «Burglind» nahm Häuser, Strassen und Bäume auseinander. Die Schadensbilanz bezieht sich nach ersten Schätzungen auf mindestens 120 Mio. Franken. «10vor10» mit den Details.

  • Newsflash

    Deutschland: SPD und Union sondieren +++ Bürger von Ecuador

  • Wenn der Obdachlose zum Künstler wird

    Die «photo Zürich» lädt jährlich zur Werkschau. Mit der Sonderausstellung «Die Sicht der Anderen» gewährt sie dieses Mal Einblicke in eine Welt, die sonst vielen Schweizern fremd ist: Obdachlose dokumentieren darin mit ihren eigenen Bildern ihr Leben.