«10vor10» vom 18.9.2017

Beiträge

  • Verbot auf Lebenszeit für Pädophile

    Das Resultat der Abstimmung vor drei Jahren war unmissverständlich: Wer wegen Sexualdelikten an Minderjährigen verurteilt wird, darf für den Rest seines Lebens nicht mehr mit diesen arbeiten. Der Ständerat entschied jetzt, dass dieses Verbot auf Lebenszeit nicht aufgehoben werden kann.

  • Rohingya – Flüchtlingskrise in Asien

    Inzwischen sind bereits über 400'000 Rohingya, eine sunnitische Ethnie, aus Burma geflüchtet. Der burmesischen Armee wird brutales Vorgehen gegen die Minderheit vorgeworfen. «10vor10» mit dem Bericht.

  • Das Geschäft mit den Pässen

    «Staatsbürgerschaft durch Investition» nennt sich ein boomendes Geschäft mit dem sich Superreiche einen zusätzlichen Pass und damit mehr globale Bewegungsfreiheit kaufen. Ein diskreter Handel, mit dem auch die Staaten hunderte Millionen verdienen. In Europa sind das Malta und Zypern.

  • Einschätzungen aus Brüssel

    Sebastian Ramspeck, SRF-Korrespondent, ist in Brüssel und erklärt, was die EU gegen den Handel mit Pässen unternimmt.

  • Neue Ermittlungen zum Attentat von Würenlingen?

    Es war der weltweit erste Terroranschlag auf ein Zivilflugzeug und der grösste in der Geschichte der Schweiz: Nach einem Bombenattentat auf eine Swissair-Maschine im Jahr 1970, stürzte diese im aargauischen Würenlingen ab. Nach dem Fund brisanter Dokumente, könnte es nun wieder Ermittlungen geben.

  • Newsflash

    Verbot für «Knebelverträgen» von Hotels ++ St. Gallen beschliesst Verhüllungsverbot

  • Ein junger Basler erobert Youtube

    Welches sind die drei Gründerkantone der Schweiz? Was ist der Unterschied zwischen Nationalrat und Bundesrat? Wer war Wilhelm Tell? Solche Fragen stellt Lionel Battegay jungen Leuten in seinen Youtube-Videos und ist damit sehr erfolgreich. Der Basler ist aber nicht nur ein Scherzkeks.